Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Handball’

3. Damen Bericht

16. Februar 2018
Kommentare deaktiviert
Guten Tag , liebe  Sportfreunde !
 
Unsere 3. Damenmannschaft wartet auf ersten Sieg ” im neuen Jahr ” in der Regionsliga. Das “jüngste Team” in dieser Staffel verlor zu Hause das Lokalderby gegen RW Damme (3.) mit 13-20  (7-9) Toren. Dabei sah es bis zum Halbzeitpfiff noch gut aus und die Schwarz-Weißen hofften auf eine  Wende in der Sporthalle am Klünenberg. SWO-Spielertrainerin Kerstin Lehmkuhl war ein stetiger Unruhestifter auf der Außenposition, konnte in der 2. Halbzeit nicht mehr mitspielen (arbeiten) und die offensive Deckungsarbeit von RW Damme entnervte die Gastgeberinnen mit zunehmender Spielzeit. Nur zwei Gegentore ließen die Damen um RWD-Coach Markus Meinke in zwanzig Minuten zu, die als klarer Sieger vom Platz gingen. Mit Verstärkung aus Team 2 erzeilten folgende SWO-Damen die Goals an diesem Samstagnachmittag: Laura Grote, Annalena Meyerrose (3), Lisa Meyer, Johanna Hentemann (3), Clara Gravemeyer (2) und Kerstin Lehmkuhl (3).  Unser nächstes Spiel machen wir beim SV Holdorf III  (4.) am 24. Februar 2018 um 18 Uhr .
 
 Mit sportlichen Grüßen
   die Handballdamen in Schwarz-Weiß

Handball

E-Juniorinnen weiterhin auf Erfolgskurs

13. Februar 2018
Kommentare deaktiviert

Unsere Handballmädels der E-Jugend sind weiterhin auf Erfolgskurs.

Am Wochenende vor Karneval waren die Mädels von Jutta Hillmann zu Gast beim TV Dinklage. Von Anfang an waren die Osterfeiner hellwach, und bereits zur Pause führte SWO mit 12:2, so das man sich entschloss, das der TV Dinklage zur Halbzeit eine 7. Spielerin aufs Feld schicken durfte. Am Ende gewannen wir durch eine Super geschlossene Mannschaftsleistung mit 22:6.

An diesem Sonntag spielten wir dann beim Tabellenvierten BW Lohne. Es geht nun auf das Saisonfinale zu, und man merkte der Mannschaft etwas Nervosität an. Zur Halbzeit stand es 7:5 für SWO. Nach einer Umstellung kam die Sicherheit zurück, und am Ende konnten wir mit 12:7 die Punkte mit nach Osterfeine nehmen.

Jetzt stehen am 24.02.18 die Duelle gegen den SV Holdorf, und am 11.03.18 gegen den TV Cloppenburg an. SWO steht punktgleich mit 2 Minuspunkten zusammen mit dem BV Garrel an der Tabellenspitze.
Sollte es auch nach dem letzten Spieltag so bleiben, würde ein Entscheidungsspiel als echtes Finale stattfinden.

Wir halten Euch auf dem laufenden!

 

Handball

Handball 2. Damen

2. Februar 2018
Kommentare deaktiviert
Liebe  Leser ( innen ) !
 
Damen Handball – Regionsoberliga 2017/18
 
TV Cloppenburg II untermauert seine Ambitionen für die ” neuzuschaffende ” Regionsoberliga . Die Kreisstädterinnen belegen Platz 4  und besiegten das Schlußlicht  SW Osterfeine II nach anfänglichen Schwierigkeiten mit 33-13 ( 15-7 ) . Osterfeines ” Zweite ” hielt bis zum 6-4 gut mit , doch als die ” U 21 – Joker ” Lea Hillmer  ( 10 Tore ) und Lena Büssing ( 9 Tore )  für die Gastgeberinnen zum Einsatz kamen , war der Widerstand der Schwarz-Weißen gebrochen . Vor allem   Lea Hillmer ( sie spielt mit Lena Büssing in der Oberligamannschaft des TVC ) stand nach ” dem Sprung ” vor der Deckung förmlich in der Luft und suchte sich die Ecken beim Wurf aus . SWO-Nachwuchstorfrau Luisa Feldkamp spielte nach monatelanger Pause wieder mit und wehrte zwölf Bälle ab , aber gegen die Granaten des genannten TVC-Rückraumduos war sie machtlos . Jessica Schutt half in unserer ersatzgeschwächten Mannschaft  ( Ulrike , Iris , Kerstin, Isabelle, Johanna , Tessy fehlten ) brachte neue Impulse . Osterfeines Coach Knochenwefel lobt den tapferen Auftritt seiner Mannschaft die bis zum Spielende trotz des Rückstands nicht aufgab .
 
Tore für  Osterfeine II :
Rebecca ( 4 ) , Jessica (3 ) , Annemarie ( 2), Linda , Michaela, Anne und Vanessa ( alle 1 Tor ) . Nun versuchen  wir einen neuen Anlauf um unsere ” Niederlagenserie ” zu beenden und wollen im nächsten Heimspiel gegen den Tabellennachbarn TV Dinklage III ( 10.2.18,  17.30 Uhr ) gewinnen .
 
       Auf gehts  !!!

Handball

Revanche geglückt – 1. Damenmannschaft schlägt Vechta 38:25

29. Januar 2018
Kommentare deaktiviert

Zugegeben, der Stachel der bisher einzigen Niederlage saß tief. Vor allem die Umstände, die seinerzeit zu dieser Niederlage führten, nagten noch einige Zeit danach an uns.

Dementsprechend motiviert ging unsere Mannschaft am Samstag in das Rückspiel. Zwar konnten unsere Gäste gleich mit dem ersten Angriff in Führung gehen, es sollte aber die einzige im ganzen Spiel bleiben. Aus einer stabilen Abwehr heraus konnten wir schnell Fahrt aufnehmen und immer wieder über die zweite Welle zum Erfolg kommen. Schon nach 15 Minuten, beim Spielstand von 10:4, hatte unsere Mannschaft die Drittligareserve aus Vechta abgehängt. Die Führung kletterte in der ersten Hälfte auf 20:12 an, ehe ein paar Nachlässigkeiten den Gästen die Gelegenheit gab, bis zum Pausenpfiff auf fünf Tore zu verkürzen. Kurioses am Rande: durch zwei berechtigte und eine unberechtigte Zeitstrafe standen wir vor und nach dem Pausenpfiff kurzzeitig nur mit drei Feldspielerinnen auf dem Platz, wodurch Vechta auf bis zu vier Treffern herankommen konnte.

Das war es dann aber auch für die Kreisstädterinnen. Bis Mitte des zweiten Abschnitts waren wir schon auf 29:18 enteilt und schraubten das Ergebnis bis zum Schlusspfiff noch auf 38:25 hoch. Keine Frage, Revanche zu 100 Prozent geglückt.

Jetzt geht es für uns erstmal in eine längere Pause. Erst am 03.03. dürfen wir wieder ran, wenn wir die Damen von Neuenhaus-Uelsen II zu Gast haben (18:30 Uhr). Die kurze trainingsfreie Zeit über die Karnevalstage haben sich unsere Spielerinnen mehr als verdient. Danach aber werden wir uns mit vollem Engagement auf das Saisonfinale vorbereiten.

Also, wir sehen uns in der Halle!!!

Handball

24. Januar 2018
Kommentare deaktiviert
Liebe Leser ( innen ) !
Zum Jahresauftakt in der Regionsoberliga ging die schwache Osterfeiner Reserve ( 11. )
beim Rangsiebten Quitt Ankum I ” baden ”  mit 30-11 ( 11-6 ) – Toren  .    Für
die  Heimmannnschaft war es der erste Sieg in eigener Halle und  das ” Quitt – Team ” zeig-
te eine geschlossene Mannschaftsleistung .  SWO- Trainer Andreas Knochenwefel war nicht
dabei , mußte sich in den vergangenen Tagen aus gesundheitlichen Gründen schonen .  Rebec -
ca Winter ( 3 ), Vanessa  Heitmann ( 3 ) , Michaela Nienaber ( 2 ) , Anne Gronemeyer ( 2 ) und
” Meyers Lisa ( 1) ” trafen für die schwarz-Weißen , die ihr nächstes Auswärtsspiel am 27 Januar
2018 ( 19.30 Uhr ) beim TV Cloppenburg II ( 5. ) absolvieren . Dort fehlen gleich drei Osterfeine -
rinnen ( Ulrike Wielenberg, Kerstin Lehmkuhl und Iris Schlarmann ) urlaubsbedingt .
 
Drei verlorene Partien in Folge musste die 3. Mannschaft im neuen Jahr schlucken . Ein Nachholspiel
beim TuS Lemförde II ( 8. ) gewann der TuS mit 50-13 ( 27-9 ) gegen SW Osterfeine III . Das  fanden
die Osterfeinerinnen gar nicht witzig das die Gastgeberinnen ihre ” Landesliga A – Jugend ” einsetzte
um die arg, personell geschwächte 2. Mannschaft zu stärken ! Das nächste Auswärtsspiel beim Tabellen-
zweiten falke Steinfeld II endete mit einem 22-21 – Erolg der Falken nach einem 12-16- Rückstand  ( ! )  gegen
die  SWO-Damen um ” Spielertrainerin Kerstin Lehmkuhl ” .
Chancenlos war  unsere ” Dritte  ” in eigener Sporthalle gegen den ungeschlagenen Tabellenführer SV Höl-
tinghausen II . Die Gäste aus dem Nachbarkreis siegten 31-10 ( 15-3 ) und peilen die Meisterschaft in der
Regionsliga an . Torschützenliste Osterfeine III-  der vergangenen drei Spiele : Kerstin Lehmkuhl ( 3 ) , Rebecca
Winter  (  11 ) , Clara Gravemeyer  ( 7 ) , Annalena Meyerrose ( 6 ), Anne Gronemeyer ( 2 ) , Julia Lampe ( 9 ),
Carolin Rolfsen ( 4 ), Marita Meyer (  2 ).
Nun freut sich  SW Osterfeine III auf das nächste ” Derby ” am 10 Februar 2018 ( 15.30 Uhr ) gegen RW Damme !!!!
                                                                 
Es grüßen euch die SWO-Handballerinnen
 

Handball

1. Damen siegt in Lemförde 46:33

22. Januar 2018
Kommentare deaktiviert

Es kommt nicht alle Tage vor, dass man bei einem Handballspiel insgesamt 79 Treffer zu sehen bekommt. Wenn man davon selber dann auswärts 46mal getroffen hat, darf man mehr als zufrieden sein.

 Anders als im Hinspiel (welches seinerzeit bereits zur Pause entschieden war), entwickelte sich am Samstag in der ersten Hälfte ein durchaus spannendes Spiel. Zwar konnten wir schnell eine 2:0 – Führung herausspielen, Lemförde wehrte sich aber nach Kräften und konnte beim 3:3 wieder ausgleichen. In der Folgezeit  entwickelte sich eine schnelle Partie, die hüben wie drüben von diversen Abwehrunzulänglichkeiten geprägt war. Mitte des ersten Abschnitts konnten die Gastgeberinnen mehrmals mit einem Treffer in Führung gehen, bevor wir kurz vor der Pause das Spiel einigermaßen in Griff bekamen. Die Halbzeitführung mit drei Toren war etwas knapp, jedoch hoch verdient.

 In der Pause hatten wir die Gelegenheit, das Team nochmal neu auszurichten auf die sehr offensive und körperbetonte Abwehrspielweise der Lemförderinnen. Insbesondere haben wir das Einlaufen von den Außenpositionen dringlich angemahnt. Phasenweise haben wir dazu dabei mit Katharina Breitenstein, Franziska Maue und Jessica Landwehr drei etatmäßige Kreisspielerinnen gleichzeitig auf dem Platz gehabt.

Jessica Landwehr

 Mit einer 5-Tore-Serie direkt nach Wiederanpfiff legten wir den Grundstein für den späteren Erfolg. Insgesamt nahm das Spiel nochmal an Tempo zu – es ging im Sekundentakt hin und her. Beim Spielstand von 32:26 (45. Minute) gingen der Heimmannschaft dann allmählich die Kräfte aus. Mit einer fulminanten 11:1 Serie zwischen der 45. und 55. Minute setzten wir uns auf bis zu 16 Tore ab. Unterm Strich gab es am Ende einen deutlichen 46:33 – Auswärtserfolg zu verbuchen.

 Kommenden Samstag erwarten wir die Drittligareserve von SFN Vechta in Osterfeine (18.30 Uhr) und würden uns freuen, wenn wir wieder auf Eure tatkräftige Unterstützung bauen könnten.

 Also, wir sehen uns in der Halle!!!

Handball

OSV-News II – OSV-News II – OSV-News II

20. Januar 2018
Kommentare deaktiviert

I-Damen: Ein äußerst schweres Auswärtsspiel bestreitet am Samstag unsere I-Handballdamenmannschaft. Um 19.00 tritt sie beim TUS Lemförde an. Die Mannschaft hat sich in den letzten Wochen eine zahlreiche Unterstützung durch unsere Fans verdient. Also auf zum kurzen Weg nach Lemförde und feuert die Mannschaft von Andreas und Hiltrud Espelage kräftig an.

Glückwunsch: Hallenfußball ist nicht nur bei unseren Jüngsten groß angesagt, denn auch unsere Altligamannschaft erreichte am vergangenen Samstag die Endrunde im Februar und spielt damit um den Titel des Hallenkreismeisters. Glückwunsch an alle Spieler für die guten Leistungen auch noch im ganz leicht fortgeschrittenen Alter.

Handball

I. Damen mit Auswärtssieg beim Aufsteiger Grönegau-Melle – 27:14

16. Januar 2018
Kommentare deaktiviert

Mit einem zu keiner Zeit gefährdeten Auswärtssieg sind wir am Sonntag aus Melle zurückgekehrt. Dabei hätte der Sieg durchaus höher ausfallen können. 

Wie schon in der Vorwoche gegen Goldenstedt, legte die Mannschaft den Grundstein des späteren Sieges in den ersten 10 Minuten des Spiels. Im Prinzip lieferten wir eine Kopie des Vorwochenmatches ab, denn auch in Melle konnten wir aus einer starken Abwehr heraus, angeführt von einer bärenstarken Laura-Sophie Böckerstette im Tor (29 Paraden und 2 gehaltene 7er), unser Tempospiel aufziehen. Bereits nach etwas mehr als 8 Minuten lagen wir dabei mit 9:2 in Führung. Danach hätten wir eigentlich mit dem gleichen Tempo weiterspielen wollen und müssen, wollten dabei aber zu oft den schnellen Erfolg erzwingen. So konnte Melle zu einigen Treffern gelangen, ohne uns jedoch gefährlich nahe zu kommen. Beim Pausenstand von 16:7 war die Partie längst für uns entschieden. 

Ein paar Tore konnten wir in der zweiten Hälfte noch oben draufpacken. Insgesamt haben wir das Spiel allerdings über weite Strecken nur verwaltet, was angesichts der hohen Führung allerdings auch nachvollziehbar ist. 

Erfreulich ist die Tatsache, dass wir insgesamt nur 14 Gegentreffer hinnehmen mussten. So macht auch die ungeliebte Abwehrarbeit Spaß.

Wie an dieser Stelle bereits berichtet, reisen wir am kommenden Samstag nach Lemförde (19.00 Uhr), bevor wir am 27.01. in eigener Halle auf Vechta II treffen.

 

 

 

Bis demnächst dann in der Halle

 

Handball