Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Sonstiges’

Abschlussbericht Ferienbetreuung

9. April 2018
Kommentare deaktiviert für Abschlussbericht Ferienbetreuung

Die Ferienbetreuung war wiedermal ein voller Erfolg!

Nahezu 80 Kinder im Grundschulalter nahmen in der zweiter Osterferienwoche wieder an der bewährten OSV-Ferienbetreuung teil. Von Montag bis Donnerstag konnten Jungen und Mädchen sich in vielfältiger Form sportlich betätigen, sich mit unzähligen Spielformen und Spielmöglichkeiten auf dem OSV-Gelände austoben. Für die Verpflegung war wie gewohnt gesorgt. Es gab Spaghetti-Bollo, Chickenwings mit Kartoffel-Pü, Hotdogs und Pommes mit Currywurst aus dem Imbiss. Organisiert wurde die Ferienbetreuung wieder von unserem FSJler Arne Vink und unserer Geschäftsstellenleiterin Petra Böckerstette. Unterstützt in der Betreuung der Kinder wurden sie dabei von einigen Freiwilligen, die ihre Ferien und freie Zeit für die Ferienbetreuung opferten. Dafür Euch ein riesiges DANKESCHÖN, denn es ist nicht selbstverständlich, dass man seine freie Zeit für die Kinder und den Verein opfert.

Ein Highlight war wie auch in den vergangenen Ferien das Zirkus-Programm mit David und Lana Ebel. Auch euch beiden einen herzlichen Dank, dass ihr uns jedes Mal wieder unterstützt.

Auch in den kommenden Sommerferien findet wieder eine Ferienbetreuung statt. Vom 09.07.-13.07.2018 ist das OSV-Gelände dann wieder komplett von 8.00 bis 16.00 Uhr in Kinderhand und das ist schön so!!!

Hier noch einige Bilder… Mehr…

Sonstiges

Bericht zur 2. OSV-Skifreizeit vom 17. bis 24. März 2018 in Oetz

6. April 2018
Kommentare deaktiviert für Bericht zur 2. OSV-Skifreizeit vom 17. bis 24. März 2018 in Oetz

Nach fast zweijähriger Vorbereitung durch die 4 Organisatoren – Beginn der Organisation war im Prinzip gleich nach der ersten Ski-Reise im März 2016 – starteten am 16.03.2018 im Laufe des Tages die ersten Autos in Richtung Oetz. Der Doppeldecker-Bus der Firma Diersen aus Essen/Oldenburg stand an diesem Freitagabend ab 21 Uhr zur Beladung vor der Sporthalle Osterfeine, von wo er gegen 21:30 Uhr mit 70 Personen im Alter zwischen 6 und 54 Jahren startete. Im Laufe der Nacht folgten dann weitere Autos. Insgesamt nahmen 121 Personen – der Großteil der Teilnehmer kam wieder aus den Ortschaften Osterfeine und Rüschendorf – an diesem Skiurlaub in Oetz teil. Das familien-freundliche Skigebiet liegt ca. 80 km südlich von Füssen, dem Grenzübergang zu Österreich im Allgäu. Am Samstagmorgen genossen dann 104 Personen das zuvor schon bestellte Frühstück im Hotel Jägerhof. Die restlichen Teilnehmer trafen im Laufe des Samstags im Hotel ein. Rund um das Hotel waren zusätzlich die in unmittelbarer Nähe zum Hotel liegenden Pensionen Acherkogelblick, Haus Tirolerland, Haus Johannes und die Ferienwohnung Fiegl angemietet. Die Verpflegung von 117 Teilnehmern fand im Hotel Jägerhof statt. 4 der 121 Teilnehmer waren in der Pension Stecher untergebracht und wurden auch dort verpflegt. Nach dem Frühstück ging es los um die reservierten Skiausrüstungen abzuholen und dann mit der Gondel von 820 m auf über 2000 m auf den Berg zu fahren. Das war besonders für die Teilnehmer spannend, die nie zuvor im Skiurlaub waren – und es waren wieder einige.

Am Sonntag, 18.03.2018 starteten dann über 60 Teilnehmer – leistungsmäßig aufgeteilt in über 10 Gruppen – um Punkt 10 Uhr mit den Ski- und Snowboardkursen. Bei nicht optimalen Wetter-bedingungen – es herrschte Nebel mit nicht optimaler Sichtweite – zogen alle Teilnehmer auf den mit bis zu 2 m mit Schnee bedeckten Skipisten ihre Bahnen. Die Haltestelle für den kostenlosen Skibus zur Talstation befand sich direkt vor dem Hotel. Als am ersten Tag nahezu alle Mitreisenden den ersten Bus bestiegen, konnte keine weitere Haltestelle mehr angefahren werden – der Bus war mit über 110 Personen bis auf den letzten Platz belegt. Am Dienstag hatten wir mit über 20 cm Neuschnee zu kämpfen. Einige Bewohner des Ortes teilten uns mit, dass sie mittlerweile keinen Schnee mehr sehen könnten, denn dieser „schmückte“ den Ort durchgängig schon seit vor Weihnachten. Aber kein Teilnehmer ließ sich entmutigen, denn alle Pisten werden täglich präpariert. Von da an wurde das Wetter von Tag zu Tag besser. Schon am Mittwochnachmittag war der Himmel nahezu wolkenlos und die Sonne kam heraus. Das bereits am Anreisetag über dem Hoteleingang angebrachte 3,50 m breite OSV-Ski-Banner wies auch nach außen auf die Anwesenheit der Bewohner aus Südoldenburg hin. Zusätzlich zu unserer Gruppe waren zeitgleich noch mindesten zwei weitere Familien aus dem Dammer Osten in Oetz. Auch Après-Ski in den unterschiedlichsten Hütten und der Schirmbar kam nicht zu kurz. So ging es für den einen oder anderen nach der Abfahrt mit der Gondel mit Einkehrschwung in die Schirmbar.

Am Hotel Jägerhof waren über die Woche einige Handwerker mit der Errichtung eines zusätzlichen Frühstücksraumes beschäftigt. Regelmäßig wurde diese Baustelle von den in unserer Gruppe mitgereisten Handwerkern begutachtet. Am Donnerstag wurde dann eine vorgefertigte Holzkonstruktion aufgestellt die uns kurzerhand dazu veranlasste, ein Richtfest mit dem Bauherren-Ehepaar Angelika & Klaus Jäger zu feiern. Nach dem von Markus Kramer aufgesagten Richtspruch sangen alle Anwesenden noch „Großer Gott wir loben dich…“.   Der zweite Teil dieser (nur von Frauen durchgeführten) Feier begann nach Vorbereitung in der Schirmbar in der Pension Stecher. Hier wurde von der Betreiberin Silvia auf die österreichische Tradition zum Richtfest hingewiesen. So kamen die Frauen dann mit einem ausgedienten Weihnachtsbaum auf der o. g. Baustelle an, der dann noch ent-sprechend begossen wurde.

Regelmäßig wurden nach jedem Abendessen teilweise bis spät in den Abend Informationen über die vorangegangenen Tage ausgetauscht. Diese Woche verging mal wieder wie im Flug…

Am Freitagnachmittag wurden dann die geliehenen Skiausrüstungen wieder abgegeben, denn der Skiurlaub neigte sich schon dem Ende entgegen. Dann ging es zum Kofferpacken ins Hotel und in die Pensionen, denn noch vor dem Abendessen wurde der Bus beladen. Um 20:35 Uhr setzte sich der Bus mit Fahrer Olli in Bewegung und kam nach zwei planmäßigen Stopps nach rund 10,5 Stunden Reisezeit am Samstagmorgen gegen 7 Uhr wieder in Osterfeine an.

Fazit dieser zweiten OSV-Skifreizeit:

Wir hatten wieder sehr viel Spaß!!

Alle Teilnehmer sind auch dieses Mal ohne nennenswert schwere Verletzungen aus dem Skiurlaub zurückgekehrt. Und wieder haben viele Teilnehmer eine Sportart getestet und für sich entdeckt, die es ohne diese Groß-Veranstaltung wohl nie versucht hätten. Denn auch dieses Mal waren doch viele Teilnehmer dabei, die nie zuvor auf Skiern gestanden haben. Eine Wiederholung in der ersten Osterferien-Woche 2020, also vom 28.03.-04.04.2020, ist angedacht – aber nicht in einer solchen Gruppengröße!!

Einige Bilder dieser Reise sind auf der Internetseite des Sportvereins zu sehen.

Sonstiges

Ferienbetreuung

28. März 2018
Kommentare deaktiviert für Ferienbetreuung

Trotz der Osterferien herrscht auf dem osterfeiner Sportgelände viel Bewegung!

Wie schon in den vergangenen Ferien wird wieder die Ferienbetreuung für Kinder von 6 bis 12 Jahren angeboten. Am Montag begann die Ferienbetreuung, die von 5 Jugendlichen aus dem Verein geleitet wird. Enden wird sie morgen an Gründonnerstag. In den vier Tagen nehmen ca. 80 Kinder das Angebot an, sich von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr auf dem gesamten Gelände auszutoben. Täglich gibt es warmes Mittagessen und Obst und Gemüse. Die Betreuung wird völlig kostenlos angeboten – lediglich eine Spendenkasse für die Jugendarbeit ist am Eingang plaziert.

Gestern, am Dienstag, haben Lana und David Ebel den Vormittag mit Zirkusschule gestaltet. Dafür ein großes DANKESCHÖN!! Heute ging es für die Fussballer nach draußen und in der Halle wurden kleine Gruppenspiele gespielt.

Bislang hatten wir riesigen Spaß und freuen uns, dass das Angebot so gut angenommen wird.

 

Sonstiges

Abschlussbericht Skifreizeit

26. März 2018
Kommentare deaktiviert für Abschlussbericht Skifreizeit

Nach fast zweijähriger Vorbereitung – im Prinzip ging es gleich nach der ersten Reise im März 2016 los – starteten am 16.03.2018 im Laufe des Tages die ersten Fahrzeuge in Richtung Oetz. Der Doppeldecker-Bus der Firma Diersen aus Essen/Oldenburg stand an diesem Freitagabend ab 21 Uhr zur Beladung vor der Sporthalle, von wo er gegen 21:30 Uhr mit 70 Personen im Alter zwischen 6 und 54 Jahren startete. Im Laufe der Nacht folgten dann weitere Autos. Insgesamt nahmen 121 Personen an diesem Skiurlaub im Oetz teil. Das familienfreundliche Skigebiet liegt ca. 80 km südlich von Füssen, dem Grenzübergang zu Österreich im Allgäu. Am Samstagmorgen genossen dann 104 Personen das zuvor schon bestellte Frühstück im Hotel Jägerhof. Die restlichen Teilnehmer trafen im Laufe des Samstags im Hotel ein. Rund um das Hotel waren zusätzlich die in unmittelbarer Nähe zum Hotel liegenden Pensionen Acherkogelblick, Haus Tirolerland, Haus Johannes und die Ferienwohnung Fiegl angemietet. Die Verpflegung aller fand im Hotel Jägerhof statt. 4 der 121 Teilnehmer waren in der Pension Stecher untergebracht und wurden auch dort verpflegt. Nach dem Frühstück ging es los um die reservierten Skiausrüstungen abzuholen und dann mit der Gondel von 820 m auf über 2000 m auf den Berg zu fahren. Das war besonders für die Teilnehmer spannend, die nie zuvor im Skiurlaub waren – und das waren wieder einige.

Am Sonntag, 18.03.2018 starteten dann über 60 Teilnehmer – leistungsmäßig aufgeteilt in über 10 Gruppen – um Punkt 10 Uhr mit den Skikursen. Bei nicht optimalen Wetterbedingungen – es herrschte Nebel mit nicht optimaler Sichtweite – zogen alle Teilnehmer ihre Bahnen über die Skipisten, die mit bis zu 2 Meter hohem Schnee täglich präpariert werden. Am Dienstag hatten wir mit über 20 cm Neuschnee zu kämpfen. Aber niemand ließ sich entmutigen. Von da an wurde das Wetter von Tag zu Tag besser. Schon am Mittwochnachmittag war der Himmel nahezu wolkenlos und die Sonne kam heraus. Das bereits am Anreisetag über dem Hoteleingang angebrachte 3,50 m breite OSV-Ski-Banner wies auch nach außen über die Anwesenheit der Bewohner aus Südoldenburg hin.

Auch der Après-Ski in den unterschiedlichsten Hütten und der Schirmbar kam nicht zu kurz. So ging es für den ein oder anderen nach der Abfahrt mit der Gondel mit Einkehrschwung in die Schirmbar.

Am Hotel Jägerhof waren über die Woche einige Handwerker mit der Errichtung eines zusätzlichen Frühstücksraumes beschäftigt. Regelmäßig wurde diese Baustelle von den in unserer Gruppe mitgereisten Handwerkern begutachtet. Am Donnerstag wurde dann eine vorgefertigte Holzkonstruktion aufgestellt die uns kurzerhand dazu veranlasste, ein Richtfest mit dem Bauherren-Ehepaar Angelika & Klaus Jäger zu feiern. Nach dem von Markus Kramer aufgesagten Richtspruch sangen alle Anwesenden noch „Großer Gott wir loben dich…“. Der zweite Teil dieser (nur von Frauen durchgeführten) Feier begann nach Vorbereitung in der Schirmbar in der Pension Stecher. Hier wurde von der Betreiberin auf die österreichische Tradition zum Richtfest hingewiesen. So kamen die Frauen dann mit einem ausgedienten Weihnachtsbaum auf der o. g. Baustelle an, der dann noch entsprechend begossen wurde.  

Regelmäßig wurden nach jedem Abendessen teilweise bis spät in den Abend Informationen über die vorangegangenen Tage ausgetauscht. Diese Woche verging mal wieder wie im Flug…

Am Freitag wurden dann die geliehenen Skiausrüstungen wieder abgegeben, denn der Skiurlaub neigte sich schon dem Ende entgegen. Dann ging es zum Kofferpacken ins Hotel und die Pensionen, wo noch vor dem Abendessen der Bus beladen wurde. Um 20:35 Uhr setzte sich der Bus in Bewegung und kam nach zwei planmäßigen Stopps nach rund 10,5 Stunden Reisezeit am Samstagmorgen gegen 7 Uhr wieder in Osterfeine an.

Fazit dieser zweiten OSV-Skifreizeit:

Alle Teilnehmer sind auch dieses Mal ohne nennenswert schwere Verletzungen aus dem Skiurlaub zurückgekehrt. Und wieder haben viele Teilnehmer eine Sportart getestet und für sich entdeckt, die es ohne diese Groß-Veranstaltung wohl nie versucht hätten. Denn auch dieses Mal waren doch viele Teilnehmer dabei, die nie zuvor auf Skiern gestanden haben. Wir hatten wieder sehr viel Spaß.

Eine Wiederholung v0m 28.03.-04.04.2020 ist angedacht – aber nicht in einer solchen Gruppengröße.

 

Mit freundlichen Grüßen
… die Organisatoren …

 

DSCI0062 Gruppenfoto 17.03.2018 Anreisetag   DSCI0065 Gruppenfoto 23.03.2018 Skibekleidung

Sonstiges

Skifreizeit

22. März 2018
Kommentare deaktiviert für Skifreizeit

Am Montag ging es morgens wieder für viele in die unterschiedlichsten Leistungsklassen der Ski-Schule. Das Wetter wird von Tag zu Tag besser, wenngleich die Sicht an diesem Tag noch nicht optimal ist.  Dienstag war dann für nahezu alle der letzte Tag in der Skischule. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt ließen sich schon die ersten Sonnenstrahlen blicken.

Bilder zu diesen beiden Tagen werden nachgeliefert.

Und dann kam der Mittwoch mit überragendem Wetter und super zu befahrenden Pisten.

Weitere Infos folgen …

Christof Macke

 

Sonstiges

Reinigungskraft gesucht.

20. März 2018
Kommentare deaktiviert für Reinigungskraft gesucht.

Der Sportverein SW Osterfeine sucht für Reinigungsarbeiten in der Sporthalle und in den  Umkleideräumlichkeiten ab sofort eine Reinigungskraft für das Wochenende. Die Arbeiten sind alle 2 Wochen zu erledigen.

Bei Interesse bitte melden bei Bernard Piening Tel.: 05491/4406

Sonstiges

Stellenangebot SW Osterfeine

20. März 2018
Kommentare deaktiviert für Stellenangebot SW Osterfeine

Der Sportverein sucht für die Erstellung seiner Stadionzeitung  „Schwarz-Weiß Aktuell“ einen Freiwilligen, der sich zusammen mit unserem FSJLer um die Gestaltung und Organisation der Zeitungserstellung kümmert. Gesucht wird ein OSVer, der zu jeder Ausgabe ein Vorwort schreibt, alle Trainer und Betreuer motiviert einen Bericht abzugeben und das Layout, den Druck und die Verteilung koordiniert und begleitet. Neue Impulse und Ideen können jederzeit eingebracht werden und würden unserem Stadionheft sicherlich guttun. Die Stadionzeitung erscheint 15mal im Jahr. Wer Interesse an einer Tätigkeit für unseren Verein und unsere Stadionzeitung hat, melde sich gerne beim Vorstand.

 

 

Sonstiges

Fundsachen

20. März 2018
Kommentare deaktiviert für Fundsachen

Vom letzten Sportlerball ist noch ein dunkelblaues Sakko übrig geblieben. Sollte sich bis Ende der Woche niemand melden, wird es für wohltätige Zwecke gespendet.

 

 

 

Sonstiges