Bericht

Bericht zur 1. Osterfeiner Skifreizeit vom 18. bis 26.03.2016 im Ötztal

Nach etwa einjähriger Vorbereitung durch die Organisatoren und Nachbarn Frank Böckmann und Christof Macke startetet am Freitag, 18.03.2016 der Doppeldecker-Bus um 20:30 Uhr mit 54 Personen an Bord in Richtung Ötz. 9 weitere Personen waren zuvor bereits mit 3 Fahrzeugen gen Tirol aufgebrochen. Somit konnten am Morgen des 19.03.2016 63 Personen, wovon 31 Personen noch keine 16 Jahre alt waren, aus Osterfeine und umzu im Hotel Jägerhof begrüßt werden. 11 dieser 63 Personen nächtigten in der benachbarten und 50 m entfernten Pension Acherkogelblick. Nach einer kurzen Besprechung mit dem Hotelbetreiberehepaar Angelika & Klaus Jäger konnten wir uns am Frühstücksbuffet bedienen und bekamen anschließend die Skipässe ausgehändigt. Somit konnten wir schon vormittags die reservierten Skiausrüstungen in Empfang nehmen um dann mit der Acherkogelbahn auf den Berg in über 2000 m Höhe zu fahren. Einige Teilnehmer schnallten auch gleich die Skier unter und testeten schon mal die breiten Pisten. Da doch einiges an Schlaf nachzuholen war, ging es für viele Teilnehmer schon früh wieder ins Hotel. Nach dem mehrgängigen Abendmenü ging dieser aufregende Tag zu Ende.

Der zweite Tag begann für über 50 Teilnehmer mit einem Skikurs – aufgeteilt nach Alter, Fahrkönnen und Erfahrung. Die Skikurse dauerten zwischen 1 und 5 Tagen.

An den folgenden Tagen starteten wir bei herrlichstem Wetter immer wieder in leistungsmäßig zueinander passenden Gruppen, um unsere Bahnen zu ziehen. Das Skigebiet Hochötz mit den Orten Ötz und Kühtai ist ein ausgewiesenes Familienskigebiet mit überwiegend blauen und roten Pisten. Dieses Skigebiet ist sehr übersichtlich, sodass man im Laufe des Tages immer wieder auf Personen unserer Gruppe traf. Direkt über dem Haupteingang vom Hotel ist dann auch am dritten Tag das über 2,50 m breite OSV-Banner aufgehängt worden, sodass von Weitem schon zu erkennen war, von wem der Großteil des Hotels bewohnt wurde.

Nach dem Abendessen wurde teilweise bis tief in die Nächte Informationen über die vorangegangenen Tage ausgetauscht.  Diese Woche verging wie im Flug.

Am letzten Tag wurde dann noch die Idee geboren, in der Bielefelder Hütte, eine der bekanntesten Après-Ski – Hütten in Ötz, durch SWO-Aufkleber auf unseren Sportverein aufmerksam zu machen. Diese Idee fand selbst der in Osterfeine nicht unbekannte Hütten-Betreiber Werner gut. Danach wurden dann die geliehenen Skiausrüstungen wieder abgegeben. Dann ging es zum Kofferpacken ins Hotel, wo nach dem Abendessen dann der Bus beladen wurde und um 20:20 Uhr die Heimreise begann.

Nach genau 10 Stunden Reisezeit erreichten wir am Samstag, 26.03.2016 um 6:20 Uhr Osterfeine.

Fazit dieser ersten Skifreizeit:

Alle Teilnehmer sind ohne Verletzungen aus dem Skiurlaub zurückgekehrt. Viele von ihnen haben eine Sportart getestet und für sich entdeckt, die es ohne diese Veranstaltung wohl nie versucht hätten, denn 29 der 63 Teilnehmer im Alter zwischen 4 und 56 Jahren haben zuvor noch nie auf Skiern gestanden. Ein Großteil hat dann auch schon Interesse an einer Wiederholung einer solchen Skifreizeit im Jahr 2018 bekundet – denn dann ist Ostern wieder ähnlich früh wie 2016.

das Orga-Team
Frank & Christof