SWO II

9. August 2017
Kommentare deaktiviert

Hallo liebe Fußballfreunde von SWO

Es ist wieder an der Zeit, dass die zweite Herren von ihren Aktivitäten berichtet. Nach langer Vorbereitungszeit haben wir mittlerweile schon 2 Pflichtspiele absolviert. Das Kreispokalspiel gegen Vörden I konnten wir nach Elfmeterschießen mit 4:2 Toren für uns entscheiden. Nach regulärer Spielzeit stand es 1:1. Unser Führungstor erzielte unser Neuzugang Sebastian Wulf nach schöner Hereingabe von Sebastian Stärk. Der Ausgleich entstand noch in Halbzeit 1 durch ein unglückliches Eigentor. Chancen zu weiteren Toren waren während des Spiels auf beiden Seiten vorhanden, wurden aber nicht genutzt. So musste eben, wie schon erwähnt, das Elfmeterschießen entscheiden.

Unser erstes Punktspiel bestritten wir am 06.08.2017 zu Hause gegen Visbek II. Es war wichtig für uns, gleich zu Beginn der Saison gut zu starten. Doch an diesem Tag lagen uns die Visbeker nicht. Ihre aggressive und kompromisslose Spielweise ließ uns nicht zur Entfaltung kommen. So gingen sie auch nach einer Unachtsamkeit in unserer Abwehr durch ein schönes Kopfballtor in Führung. Wir erzielten zwar den Ausgleich durch David Wehri nach einem Abpraller des Torwarts – dieser konnte den hart geschossenen Freistoß von Alexander Stärk nicht festhalten – und hatten gleich danach noch eine Riesenchance zum Führungstreffer durch Sebastian Wulf, mehr war aber nicht drin. Es war eine zerfahrene, von vielen individuellen Fehlern und Nickligkeiten geprägte Partie,
die wir einfach nicht in den Griff bekamen. So ging Visbek dann auch mit 2:1 in Führung. Kurz vor Schluss setzten wir nochmal alles auf eine Karte um den Ausgleich zu erzielen. Es klappte nicht. Wir wurden auch noch ausgekontert und verloren letztendlich mit 1:3 Toren.

Das war es von diesem Tage, wir melden uns wieder, keine Frage.
Bis dann
Die Zweite

Fussball

Triathlon Thülsfelder Talsperre 06.08.2018

9. August 2017
Kommentare deaktiviert

Der Thülsfelder Stausee wurde zwischen 1924 und 1927 errichtet, um die Uferregion der Soeste vor Überschwemmungen zu schützen. “Doch so ein Stausee eignet sich auch hervorragend für die erste Disziplin eines Triathlon-Wettkampfs“, muss sich der Veranstalter des „Triathlon Thülsfelder Talsperre“ wohl gedacht haben. Denn bereits zum 20. Mal wurde dieses Event in dem Naturschutzgebiet, in der Nähe von Thüle, ausgetragen.

Es wurden in diesem Jahr wieder die Kurzdistanz (1/40/10) mit einer etwas verkürzten Schwimmstrecke und die Sprintdistanz (0,5/20/5) als Einzel- und als Staffelwettkampf angeboten. Bei einer Wassertemperatur von etwa 19°C sind die meisten Athleten mit Neoprenanzug gestartet. Die Lufttemperatur am Morgen war mit etwa 16°C zunächst noch etwas kühl, sie heizte sich aber im Laufe des Vormittags auf 21°C auf. Gerade so, dass es beim Radfahren nicht zu frisch und beim Laufen nicht zu heiß war. Also ideale Wettkampfbedingungen.

Nach dem Schwimmen, natürlich im Stausee, ging es auf die Radstrecke, die allerdings am Anfang aus einer recht unebenen Pflasterstrecke und dann aus einer, durch Baumwurzeln beschädigten Straße bestand. Das größte Teilstück der Strecke war aber gut beschaffen und sehr eben. Wahrscheinlich durften wir deshalb die Strecke gleich 6 Mal durchfahren, um anschließend wieder über die Huckelstrecken zur Wechselzone zurück zu kommen. Die Laufstrecke verlief um den halben Stausee herum und wieder zurück. Dabei hatte man eine schöne Aussicht auf den See und auf die Schafe die uns nur verdutzt anschauten. Na ja, einen Triathleten sieht man auch nicht alle Tage.

Ich bin dieses Jahr das 2. Mal an der Thülsfelder Talsperre auf der Kurzdistanz gestartet und, für meine Verhältnisse, gut durchgekommen. Beim Schwimmen war ich zwar einen Tick langsamer als letztes Jahr, konnte die Zeit aber locker beim Radfahren und Laufen aufholen, so dass ich am Ende etwa 6 Minuten schneller war, als letztes Jahr.

20170806_083026 20170806_083731 20170806_083949

Platz   

Name

Swim (1km)

Bike (40km)

Run (10km)

Gesamt

102

Mönnich Theo

00:25:08

1:18:07

00:56:39

02:39:54  

Lauftreff

A-Jugend: SG Steinfeld/Mühlen II gegen SWO 2 : 4 n.V

9. August 2017
Kommentare deaktiviert

Zum ersten Pokalspiel in dieser Saison und bei leichtem Regen ging es heute nach Mühlen, um uns für die nächste Pokalrunde zu qualifizieren. Wir starteten auch anfangs gut in die Partie durch ein Tor von Jannes Stöppelmann in der 12. Minute, doch unsere Führung hielt nicht lange, denn in der 18. und der 23. Minute erzielte Steinfeld/MühlenII beide Male per Kopf ein Tor. Nach diesem Doppelschlag kamen wir bis zur Halbzeit nicht wieder richtig in die Partie. Nach der Halbzeit traten wir jedoch viel engagierter auf und dominierten unseren Gegner über weite Strecken. Unser Einsatz wurde dann in der 78. Minute nach einem Eckballtor von Erik Schulte belohnt und wir konnten uns in die Verlängerung retten. Jakob Lampe gelang es dann auch in der 99. Minute  nach einem Patzer des gegnerischen Torwarts, das Führungstor zu erzielen. Diese Führung baute Erik Schulte dann in der 108. Minute durch ein grandioses Volleytor aus, was für den Sieg reichte.

 Insgesamt gesehen haben wir uns diesen Sieg vor allem durch unsere kämpferische Leistung verdient, hätten uns aber einiges an Mühen sparen können, wenn wir in der 1. Halbzeit nicht nachegelassen hätten.

Fussball

1. B-Jugend – Pokalspiel SW Osterfeine 5:0 GW Brockdorf II

7. August 2017
Kommentare deaktiviert

Es ist so weit, die Pflichtspielsaison geht wieder los. Nachdem wir mit der gesamten B-Jugend etwas verspätet in die Vorbereitung eingestiegen sind, da es noch Unklarheiten in der Trainerfrage auszuräumen galt, wollten wir beweisen, dass die Leistung im ersten Testspiel gegen Steinfeld/Mühlen I nur ein Ausrutscher war. Ein durchaus als erfolgreich zu bezeichnendes Turnier in Damme (4. Platz, einzige Kreisklassenmannschaft im Teilnehmerfeld) gab Anlass dem ersten Pokalspiel zuversichtlich entgegen zu sehnen.

Unter den Augen von Co-Trainer David Wehri und mir entwickelte sich auf dem Osterfeiner Teppich ein temporeiches Spiel, welches wir früh in unserem Sinne gestalten konnten. Bereits in der zweiten Spielminute netzte Moritz gr. Klönne nach Vorarbeit von Philipp Berens ein und stellte somit die Weichen auf Sieg gegen unseren Gegner aus der Kreisliga. In den darauffolgenden Minuten entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit viel Tempo, welches mit einigen sogenannten „100%igen“ Chancen auf unserer Seite. Unglücklicherweise lag der Ball beim Abschluss aber dann doch immer gerade so, dass er scheinbar nur mit dem Außenrist aufs Tor gebracht werden konnte. Wenn sich der eine oder andere noch einmal die Regel des lockeren Einschiebens mit der INNENSEITE zu Herzen genommen hätte wäre da schon mehr drin gewesen… Gegen Ende der 1. Halbzeit gelang es uns dann aber doch noch die Führung durch Philipp nach einem Abschlag von Louis Staffehl auszubauen.

Die zweite Halbzeit stand der ersten dann in nichts nach. Weiterhin hohes Tempo, weiterhin eine Klasse Leistung… auch wenn sich bei dem Einen oder Anderen dann doch konditionelle Schwächen offenbarten. Dennoch gelang es uns die Führung ab Mitte der 2. Halbzeit weiter auszubauen. Auf eine tolle Einzelleistung von Moritz mit erfolgreiche Abschluss folgte eine ebenso ansehnliche Kombination über die rechte Seite an deren Ende Justus „10er“ Krebeck als Vorlagengeber und David Selke als Torschütze standen. Fast schon mit dem Schlusspfiff erzielte ein äußerst engagierter Frank Deters nach einem Konter das 5:0… mit der bereits erwähnten INNENSEITE. Die Vorlage dazu gab wiederum Moritz, der den Ball mit viel Übersicht querlegte.

Bei all diesen Lobpreisungen des Offensivspiels möchte ich aber nicht vergessen, dass die gesamte Defensive an diesem Tag einen herausragenden Job machte. Sowohl die Viererkette, als auch das gesamte Mittelfeld ließen kaum Chancen zu und – für mich ganz wichtig zu erwähnen – es sprang jeder für den Nebenmann in die Bresche. Ein Sonderlob verdiente sich dabei die linke Abwehrseite mit Mark Fischer als Innenverteidiger und im Wechsel Hendrik Kuhlmann und Jonas Lampe als Außenverteidiger. Eine solche Abgeklärtheit und Zweikampfstärke ist für gerade erste aus der C-Jugend nachgerückte Spieler aller Ehren wert.

Auch ein herzliches Dankeschön gilt Bobby Hellebusch, der kurzfristig als Schiedsrichter eingesprungen ist und die Partie hervorragend leitete. In zwei Wochen gilt es dann unserem Rivalen aus Damme das Leben schwer zu machen… Dann steht das erste Punktspiel in der Kreisklasse an.

Mit freundlichen Grüßen

Coach P.

Fussball

Testspiel der 1. Damen abgesagt

4. August 2017
Kommentare deaktiviert

Das angesetzte Testspiel am Sonntag, den 06.08.2017, der 1. Damen gegen den Landesligisten SV Höltinghausen wurde abgesagt.

Am Samstag, den 19.08.2017, um 16:00 Uhr bestreiten unsere 1. Damen dann vorraussichtlich ein Testspiel gegen BW Lohne.

Handball

Bezirkspokal Runde 2

3. August 2017
Kommentare deaktiviert

Nach dem Sieg gegen SV Holdorf im Bezirkspokal trifft unsere 1. Herren Mannschaft am Sonntag auf den
Landesligisten und amtierenden Bezirkspokal-Sieger VfL Oythe. Das Spiel beginnt um 15:00 Uhr in Osterfeine.
Doch schon vor Anpfiff herrscht auf unseren Sportplätzen Bewegung. SWO II spielt um 13:15 Uhr zum
Saisonauftakt der 1. Kreisklasse gegen Visbek II und SWO IV spielt gegen GW Mühlen III ebenfalls um 13:15 Uhr.

Jeder Zuschauer ist herzlich willkommen unsere Mannschaften zu unterstützen.

Unbenannt

 

Fussball

Handball I. Damen – Hallo, wir sind die Neuen!

2. August 2017
Kommentare deaktiviert

Bereits seit Anfang Juli befinden sich die Handballerinnen der I. Damenmannschaft schon wieder in der Hallenvorbereitung auf die Saison 2017/2018. Höchste Zeit eigentlich, dass wir Trainer uns an dieser Stelle erstmals zu Wort melden – wir, das sind Hillu und Andreas Espelage (aus Dinklage) sowie Jana Stromann (aus Mühlen).

Als Michael „Nappo“ Niepert nach sechs erfolgreichen Jahren auf der Osterfeiner Trainerbank im Frühjahr seinen Abschied ankündigte, musste in Osterfeine eine Nachfolgerin / ein Nachfolger gefunden werden. Zu diesem Zeitpunkt befanden wir uns mit der Dinklager A-Jugend gerade im Meisterschaftskampf, hatten aber bereits frühzeitig beim TVD für eine weitere Spielzeit abgesagt. Kurze Zeit später (nach nur einem Telefonat mit Kerstin und einem Gespräch zwischen dem Vereinsvorsitzenden, der Abteilungsleiterin und uns) haben Hillu und ich spontan zugesagt, die I. Damenmannschaft zu übernehmen. Dass wir dabei auch weiterhin auf die hilfreiche Unterstützung von Jana Stromann bauen können (wie zuletzt drei Jahre bei der A-Jugend in Dinklage) freut uns ganz besonders. Jana wird sportlich weiterhin als Rückraum-Shooterin für die Oberliga-Damen des TVD an den Start gehen, uns aber in Osterfeine tatkräftig und fachkundig unterstützen.

Und damit zum sportlichen Teil und der Mannschaft: Noch bevor wir in das Hallentraining eingestiegen sind, hat die Mannschaft bereits einige Vorarbeit ins Sachen „Grundlagenausdauer“ an die Hand bekommen. Wir haben uns hierzu natürlich riesig gefreut, dass sich mit Tine Nienaber und Dawid Wadulla zwei Experten der heimischen Laufscene bereiterklärten, die Damen über drei Wochen unter die Fittiche zu nehmen. Jedenfalls konnten wir zum Start des Hallentrainings feststellen, dass das Grundrüstzeug bestens gelegt worden war – die Mannschaft befand sich in einem guten physischen Zustand, sodass wir recht frühzeitig auch schon mit dem Ball arbeiten konnten. Vielen Dank nochmal an Tine und Dawid!!! Mehr…

Handball

WJA in der Vorbereitung

2. August 2017
Kommentare deaktiviert

Seit Mitte Juli schwitzt unsere A-Jugend in der Vorbereitung auf die neue Landesliga-Saison, welche am 02.09.2017 mit einem Heimspiel gegen die Spielvereinigung Brandlecht-Hestrup aus Nordhorn beginnt.

Aktuell arbeiten wir verstärkt an der Grundlagenausdauer, werden aber am kommenden Trainingswochenende auch die ersten beiden Testspiele bestreiten. Am Freitag kommt der BV Garrel nach Osterfeine. Anpfiff ist um 18:30 Uhr. Am Samstag wird vormittags trainiert und am Nachmittag steht ein Spiel gegen die II. und III. Damen von SWO an. Mit einer Trainingseinheit am Sonntag Morgen wird das Trainingswochenende abgeschlossen.

Leider haben wir auch zwei Abgänge in der Sommerpause zu verzeichnen gehabt. Michelle Beselbecke folgt meinem Vorgänger David Tabeling nach Lohne und wird dort in der I. Damen spielen. Sandra Lübbehusen gibt aufgrund der zeitlichen Belastung das Handball spielen wieder auf und konzentriert sich ganz auf die Sportakrobatik.

Ich bin mir aber sicher, dass wir trotzdem eine schlagkräftige Truppe zusammen haben und eine gute Rolle in der Landesliga spielen werden. Aus einer aggressiven Abwehr wollen wir versuchen temporeichen Handball zu ermöglichen. Im Angriff ist es wichtig, dass wir unser Spiel breiter auslegen, entschlossener die gegnerischen Deckungsreihen angreifen und sicherer als bisher abschließen.

Abschließend ist noch zu erwähnen, dass wir von der Fahrschule Werner Osterhues mit neuen Trainingsjacken ausgestattet wurden. Hierfür einen herzlichen Dank an die Familie Osterhues.

 

Jürgen Osterhues

008

Handball