Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Handball’

Was gibt es für Neues im OSV??????

24. Januar 2020
Kommentare deaktiviert für Was gibt es für Neues im OSV??????

 

Mitgliederzahl: Über 1700 Mitglieder groß ist der OSV zum 31.12.2019. Die genaue Mitgliederzahl wird in diesen Tagen ermittelt und dann auch hier veröffentlicht.

Dartturnier ein voller Erfolg: Über 110 Teilnehmer beteiligten sich vergangenen Sonntag in der Osterfeiner Sporthalle am Ranglistenturnier. Jugendliche, Frauen und Männer von Cuxhaven bis Osnabrück schlugen in Osterfeine auf und sprachen der ausrichtenden Dartabteilung von SW Osterfeine ein großes Lob aus!!!

10 Schiedsrichteranwärter unseres Vereines nehmen derzeit in Handorf-Langenberg an der Schiedsrichterneuausbildung teil. Danke schon jetzt an alle Teilnehmer und Euch viel Glück bei der Prüfung.

Fußball-D-Jugend von SW Osterfeine besucht am Sonntag das Bundesligaspiel Werder Bremen gegen die TSG Hoffenheim. Mit dem Zug fährt die Mannschaft von Hansi Lapke und Jürgen Jacob mit vielen Eltern ins Weserstadion. Danke an die organisierenden Trainer.

Handballdamen halten Kontakt zur Spitze. Auf Platz 2 ist derzeit unsere I-Handballdamenmannschaft positioniert. Am Sonntag um 17.00 Uhr gastieren unsere Damen bei Frisia Goldenstedt.

Hallenrunde in vollem Gange. Unsere Jugendfußballer absolvieren gerade die Winterhallenrunde mit tollen Ergebnissen. Nachdem bereits die E-Jugend und D-Jugend sehr gute Ergebnisse erzielten, laufen am Wochenende die Endrunden der F-Jugend. Hierbei konnte sich unsere 1. F-Jugend für die Endrunde am Samstag in Lohne qualifizieren. Eine tolle Leistung unserer Jungs, die sich über Zuschauer sicherlich freuen würden. Auch die 2.F-Jugend qualifizierte sich als Gruppensieger für die Endrunde II. Glückwunsch an die Jungs.

Trainerbänke werden versetzt. 50 Jahre waren die Trainerbänke auf Platz I in der aktuellen Form platziert und das hatte doch was. Doch jetzt werden die Bänke in den nächsten Wochen umgesetzt und nebeneinander an der Längsseite bei der Firma Runden platziert.

Vorbereitung beginnt. In der kommenden Woche startet unsere I-Herrenmannschaft unter der Leitung von Mehmet Koc und Christian Hegerfeld mit der Vorbereitung für die Bezirksligarückrunde, wo am Sonntag, den 1.3.2020 in Altenoythe zum Rückrundenauftakt ein schweres Auswärtsspiel auf unsere Mannschaft wartet.

A-Jugend belegt Platz 5 bei Futsalkreismeisterschaften. Gut abgeschnitten haben unsere Jungs der Fußball A-Jugend bei den Kreismeisterschaften im Futsal. Schon der Einzug in die Endrunde war ein großer Erfolg. Mit Platz 5 wurde dann in Lutten die Futsalsaison abgeschlossen.

Fußballcamp im OSV. Am 11. und 12.7. 2020 bietet der Sportverein SW Osterfeine erstmals ein Fußballcamp für unsere Jugendfußballer an. Unter der Leitung von Marco Otte, Frank Böckmann und Hans-Jürgen Lapke gibt es 2 Tage Fußball pur in Osterfeine. Fußballherz was willst Du mehr??? Meldet weiterhin Eure Kinder an, damit die Organisatoren rechtzeitig planen können. Es warten tolle Überraschungen auf unsere jungen Fußballer. Endlich gibt es das Fußballcamp in unserem Verein und unsere Kinder brauchen nicht im weiteren Umfeld der Nachbarvereine nach Fußballcamps suchen. Auch hier gilt nun die Devise:

Aus eigener Kraft zum    …. gemeinsamen Fußballcamp. Danke an die Organisatoren.

Generalversammlung. Am Freitag, den 6.3.2020 findet im Saal Fangmann die Generalversammlung von SW Osterfeine statt. Bitte merkt Euch diesen Termin vor und beteiligt Euch durch Eure Anwesenheit an der Zukunft unseres Vereines.

Vorbereitungsspiele. Interessante Spiele stehen auf dem Plan für unsere I-Mannschaft: TV Neuenkirchen, VFL Oythe, TUS Sulingen oder FC Verden 04, Amas. Lohne, SC Bakum, TV Dinklage und TUS Lemförde heißen die Gegner. Nähere Angaben folgen auf unserer Homepage.

Darts, Fussball, Handball, Schiedsrichter, Sonstiges

1.Damen Bericht

20. Januar 2020
Kommentare deaktiviert für 1.Damen Bericht

Ungefährdeter Sieg gegen Schüttorf

Am Samstagabend fand für uns das erste Heimspiel diesen Jahres statt. Zu Gast war die 2. Damen des FC Schüttorf 09 und die Rollen waren im Vorfeld bereits klar verteilt. Die Gäste, die auf dem 10. Tabellenplatz stehen, reisten als klarer Außenseiter an. Und wir wurden der Favoritenrolle das ganze Spiel über gerecht.

Unsere Abwehr stand von der ersten Minute an sehr gut, sodass die Gegner kaum zum Torabschluss kamen. In den ersten Minuten fiel es uns jedoch auch recht schwer, im Angriff die richtigen Lösungen zu finden, sodass die ersten 5 Minuten ziemlich torarm waren. Dann schalteten wir jedoch einen Gang hoch und zeigten, dass wir die 2 Punkte definitiv in Osterfeine behalten wollten. Über 7:1 und 12:4 bauten wir den Vorsprung immer weiter aus. Bis zur Pause stand es bereits 18:7. Ein ziemlich klarer Spielstand, jedoch wollten wir in der zweiten Halbzeit auf keinen Fall nachlassen. Und den Plan konnten wir ziemlich gut umsetzen. Wir ließen nichts mehr anbrennen und haben in der Abwehr nicht nachgelassen. Dadurch wuchs der Vorsprung immer weiter an und bis zum Ende stand ein ungefährdeter 37:15 Sieg auf der Anzeigetafel. Besonders schön war dabei, dass sich alle Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten.

So konnten wir die Niederlage von letzter Woche wieder vergessen machen und Selbstvertrauen für die kommenden Spiele tanken. Das nächste steht am Sonntag, 26.1. in Goldenstedt an. Um 17:00 werden wir dort um die nächsten 2 Punkte kämpfen und hoffen auf tatkräftige Unterstützung!

Wir sehen uns also in der Halle,

Die 1. Damen

Handball

1.D-Jugend sagt Danke!

13. Januar 2020
Kommentare deaktiviert für 1.D-Jugend sagt Danke!

Die 1. D-Jugend hat neue Trainingsanzüge von der ERGO Bezirksdirektion Hillmann & Partner erhalten.

Die Mannschaft bedankt sich recht herzlich.

Handball

1.Damen Bericht

13. Januar 2020
Kommentare deaktiviert für 1.Damen Bericht

Erste Damen verliert gegen Tabellenführer

Am Samstag stand das erste Spiel des neuen Jahres für die 1. Damen gegen den Tabellenführer aus Burg Gretesch an. Die Aufsteiger, die bisher noch kein Spiel verloren haben, zeigten besonders in der zweiten Halbzeit, dass sie zurecht dort oben stehen. Und wir zeigten, dass wir der Herausforderung Meisterschaft bisher noch nicht gewachsen sind. Zudem war es ein eher unglücklicher Zustand, dass bei einem solchen Spiel ein Einzelschiedsrichter angesetzt wird. Aber Schiedsrichterleistung hin oder her, den Sieg haben wir komplett selbst verspielt.


Die erste Halbzeit lief zunächst noch richtig gut. Wir hatten alle Haupttorschützen, die in vielen Spielen weit mehr als 5 Tore erzielen, gut im Griff. Besonders der Kreisläuferin, die uns im Hinspiel noch starke Probleme bereitet hat, konnten wir Paroli bieten. Und auch die Halblinke und -rechte haben keinen Weg durch unsere gut stehende Abwehr gefunden. Zudem konnte Lauri im Tor einige Bälle entschärfen. Im Angriff lief es zwar etwas schleppend, aber dennoch haben wir häufig die Lücken gefunden und konnten so fast dauerhaft einen kleinen Vorsprung halten. So fielen in der ersten Halbzeit zwar nicht viele Tore, aber wir schafften es durch eine gute Teamleistung zur Pause mit 10:9 in Führung zu gehen

Wir hatten uns vorgenommen nach der Pause genau so weiter zu spielen, doch das klappte leider nur bis zur 40. Minute. Danach kam dann der Einbruch. Wir haben im Angriff nicht mehr clever genug gespielt und fingen uns einen Tempogegenstoß nach dem nächsten ein. Prellen vor der Abwehr und das immer und immer wieder, was die Gegner konsequent mit ihrer sehr offensiven Abwehr bestraft haben. Zudem etliche Fehlwürfe und Fehlpässe. Und auf einmal zogen die Gegner Tor um Tor davon, was uns völlig aus dem Konzept warf. So wurde der Rückstand immer deutlicher und am Ende stand eine 26:18 Niederlage auf der Anzeigetafel. Sehr schade, wenn man bedenkt was für eine gute erste Halbzeit wir gespielt haben. Doch eine davon reicht nicht, um gegen so einen Gegner zu gewinnen.

So bauten die Tabellenführer den Vorsprung noch weiter aus und wir sind gespannt, ob sie sich den Meistertitel nun noch nehmen lassen. Wir konzentrieren uns jetzt weiter auf uns und versuchen die Fehler, die uns am Samstag um den Sieg gebracht haben, abzustellen und Platz 2 für den Rest der Saison zu verteidigen.
Nun hat unsere Auswärtsserie endlich ein Ende und nächstes Wochenende erwartet uns wieder ein Heimspiel. Die 2. Mannschaft vom FC Schüttdorf 09 kommt an den Klünenberg und wir werden natürlich alles dafür geben, die 2 Punkte zuhause zu behalten!
Seid gerne dabei und feuert uns an!
Die 1. Damen

Handball

23. Dezember 2019
Kommentare deaktiviert für

1.Damen Bericht

23. Dezember 2019
Kommentare deaktiviert für 1.Damen Bericht
  1. Damen schlägt Steinfeld auch im zweiten Spiel

 

Am Samstag stand für uns das letzte Spiel in diesem Jahr an und zum Showdown hieß es Zweiter gegen Dritter oder besser gesagt Derby gegen Steinfeld. Die Steinfelder Halle bot uns eine tolle Kulisse, die vielen Zuschauer machten eine gute Stimmung und sahen ein spannendes Spiel. Aber in Steinfeld kennt man es nicht anders, spannend wird es immer.

Zu Beginn des Spiels sah es noch so aus, als würde es eine torarme Partie werden. Die Nervosität war allen Spielerinnen anzumerken und so wollte es im Angriff noch nicht klappen. Allerdings stand die Abwehr von der ersten Minute an sehr gut und Franzi im Tor war ein starker Rückhalt. Dennoch schaffte Steinfeld es, sich bis zur 10. Minute eine 4:2 Führung zu erspielen. Dann wachten wir jedoch auch im Angriff auf und es fing an, etwas besser zu laufen. So blieben wir dran, konnten immer wieder ausgleichen und so entwickelte sich das wie erwartet enge Spiel. Mit 13:13 gingen wir in die Halbzeitpause.

In die zweite Hälfte starteten wir dann deutlich besser. Wir konnten uns in der Abwehr einige Bälle erarbeiten und fanden im Angriff die Lücken. Und im Gegenzug fand Steinfeld kaum Lösungen gegen unsere Abwehr. So konnten wir uns die Führung erspielen und bauten diese binnen 9 Minuten auf 20:16 aus. Die Steinfelderinnen kamen daraufhin nochmal auf 2 Tore heran, doch die Führung ließen wir uns nicht mehr nehmen. Selbst in doppelter Unterzahl gelangen uns Tore, sodass Steinfeld keine Chance hatte, nochmal näher ran zu kommen. Wir ließen uns den Sieg nicht mehr nehmen und kämpften weiter um jedes Tor. 90 Sekunden vor Schluss lagen wir mit 3 Toren in Führung und dann schien bei Steinfeld nichts mehr zu laufen und bei uns umso mehr. In den letzten 45 Sekunden gelangen uns noch drei Tore und konnten das Endergebnis so noch in die Höhe treiben.

So gingen wir am Ende glücklich und verdient als Derbysieger vom Platz. Im Anschluss stand für uns dann unsere Weihnachtsfeier auf dem Plan, bei der wir den Sieg gebührend feiern konnten.

Nun gibt es für uns erstmal eine kurze Weihnachtspause. Das nächste Punktspiel findet erst am 11.1.2020 statt. Und da erwartet uns das nächste Topspiel. Wir gastieren bei der TSG 07 Burg Gretesch. Gegen die bislang noch ungeschlagenen Aufsteiger haben wir noch eine Rechnung offen und werden alles geben, uns für das Hinspiel zu revanchieren und ihnen die ersten 2 Punkte abzuknöpfen.

 

Nun wünschen wir allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das neue Jahr! Vielen Dank für eure Unterstützung im ganzen Jahr 2019. Wir sind immer wieder begeistert darüber, dass ihr uns so tatkräftig unterstützt! Dankeschön!

 

Wir sehen uns also 2020 wieder in der Halle,

die 1. Damen

Handball

WJC Bericht

16. Dezember 2019
Kommentare deaktiviert für WJC Bericht

WJC kassiert Klatsche in Haren

Am Samstag fuhren wir mit der WJC nach Haren. 1,5 Stunden Fahrt, die sich am Ende absolut nicht gelohnt haben.
Das erste Tor des Spiels erzielten wir durch einen schön herausgespielten Spielzug. Da sah noch alles gut aus, doch daraufhin nahm das Unheil seinen Lauf. Im Angriff wurden wieder und wieder die Pässe in die Hände der Gegner gespielt. Die gegnerische Abwehr agierte sehr offensiv gegen unsere Halbspielerinnen und wir haben nicht clever genug gehandelt, um dagegen die richtigen Lösungen zu finden. So kassierten wir durch zahlreiche Tempogegenstöße ein Tor nach dem anderen und unsere Torhüter hatten kaum eine Chance. Und auch wenn Haren ins Positionsspiel kam, haben wie in der Abwehr keinen Zugriff gefunden. Die Gegner konnten fast ohne Gegenwehr hindurch marschieren. So wurde der Abstand immer deutlicher und bis zur Halbzeit stand es bereits 19:7.
Für die zweite Hälfte haben wir uns daraufhin vorgenommen, mehr Ehrgeiz zu zeigen und sich dort keine 20-Tore-Niederlage oder 40 Gegentore einzufangen. Aber auch in der zweiten Halbzeit hat nichts so funktioniert, wie es eigentlich sollte. Die Abwehr stand nicht und im Angriff war es wieder die offensive Deckung gegen unsere Halben, die uns das Leben schwer gemacht hat. Lediglich die letzten 5 Minuten haben wir Lücken in der Harener Abwehr gefunden. Ein Weckruf, der leider viel zu spät kam. Dadurch konnten wir jedoch wenigstens das Ziel, keine 40 Tore zu kassieren und nicht mit 20 Toren zu verlieren, verteidigen.
Eine Leistung, auf die wir nicht stolz sein können, aber auch das gehört zum Sport dazu und daraus lernt man. Jetzt heißt es das Spiel abzuhaken und im nächsten Spiel zeigen wir dann, dass wir es besser können. Das steht bereits am Dienstag an. Wir sind um 18:00 zu Gast in Cloppenburg und werden dort darum kämpfen, mit 2 Punkten in die Weihnachtspause zu gehen.

Bis demnächst in der Halle!
Die WJC

Handball

1.Damen Bericht

16. Dezember 2019
Kommentare deaktiviert für 1.Damen Bericht

 

Ungefährdeter 27:17 Sieg gegen Georgsmarienhütte

Am Sonntag stand für die 1. Damen das zweitletzte Spiel für dieses Jahr an, mit dem wir auch die Hinrunde auf dem 2. Platz beendeten. Wir waren zu Gast bei den Damen des TV Georgsmarienhütte, die wir bereits in der ersten Runde des Pokals kennengelernt haben.

Das Spiel startete direkt zu Anfang sehr gut für uns. Wir legten mit einer stabilen Abwehr los und im Angriff haben wir die richtigen Mittel gegen die gegnerische 4:2-Abwehr gefunden. So zogen wir direkt mit 3:0 davon, ehe GMHütte das erste Tor erzielen konnte. Bis zur 8. Minute haben wir den Vorsprung bereits auf 7:2 ausgebaut, woraufhin die Heimmannschaft die erste Auszeit nahm. Dann gestaltete sich das Spiel bis zur Pause recht ausgeglichen, jedoch ließen wir die Gegner nicht näher als auf 3 Tore herankommen. Einziges Manko in der ersten Hälfte war die Blockarbeit. Wir erlaubten zu einfache Tore aus dem Rückraum, weshalb wir uns für die zweite Halbzeit vornahmen, die Fehler dort abzustellen. Mit 15:11 ging es in die Pause.
Nach Wiederanpfiff ging unser Plan auch gut auf. Die Abwehr stand und die Absprache mit Franzi im Tor klappte besser. So bauten wir den Vorsprung immer weiter aus. Am Ende stand ein verdienter und ungefährdeter 27:17 Sieg auf der Anzeigetafel. Besonders hervorzuheben ist demnach die Abwehrarbeit: in der zweiten Hälfte ließen wir gerade einmal 6 Gegentore zu.
Sehr zu dem Sieg beigetragen hat auch die tolle Unterstützung von der Tribüne! Vielen Dank an die Fans, die uns dort so tatkräftig unterstützt haben!

So kann es nächste Woche gerne weitergehen. Es steht das erste Rückspiel der Saison an. Wir sind zu Gast zum Derby in Steinfeld! Wie ihr wisst, erwartet uns dort wie immer ein spannendes Duell und wir würden uns sehr freuen, wenn ihr uns auch dann wieder unterstützt!

Wir sehen uns also nächsten Samstag um 18:00 in der Steinfelder Sporthalle.

Die 1. Damen

Handball