Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Fussball’

1. Herren – Bericht

15. November 2018
Kommentare deaktiviert für 1. Herren – Bericht

Hallo und Herzlich Willkommen zum Heimspiel gegen SV Höltinghausen.

Ein verdientes 2:2-Unentschieden konnten wir uns in unserem letzten Heimspiel gegen TuS Emstekerfeld erkämpfen. Mit zwei Treffern war unser Spielertrainer Christian Schiffbänker der Mann des Tages, der eine klasse Moral der ganzen Mannschaft krönte.

Nach einer Niederlagenserie von fünf Spielen gelang es uns endlich wieder, zumindest einen Punkt in Osterfeine zu lassen. Auch wenn zum Schluss vielleicht noch ein Sieg drin gewesen wäre, sollten wir uns mit dem Unentschieden zufrieden geben.

Am vergangenen Sonntag gastierten wir in Goldenstedt. Wie in den vergangenen Spielen auch, gerieten wir früh in Rückstand und musste deshalb dem Ball hinterherlaufen. Trotz einiger Torchancen unsererseits konnten die Goldenstedter die Führung bis zur Halbzeitpause verteidigen.

Wir waren uns darüber bewusst, dass sich unser Gegner nach einer Führung auf das Verteidigen konzentrieren würde, weshalb wir in der zweiten Hälfte nocheinmal alles nach vorne warfen, um das Spiel doch noch zu drehen. Das erhoffte Ausgleichs- beziehungsweise Führungstor blieb jedoch aus. Es kam aber noch dicker, als die Goldenstedter in der Nachspielzeit nach einem gut ausgespielten Konter das 2:0-Endergebnis erzielten.

Nach den vielen Rückschlägen, die wir diese Saison bereits hinnehmen mussten, ist es wichtig, dass wir wieder anfangen an uns selbst zu glauben. Außerdem müssen wir wieder lernen, unbedingt gewinnen zu wollen. Die Unterstützung unserer Fans ist dabei eine tragende Stütze, die wir im kommenden Spiel nutzten wollen, um wieder zuhause zu gewinnen.

Mit sportlichen Grüßen

Steffen Wehri

Fussball

Vorwort

14. November 2018
Kommentare deaktiviert für Vorwort

Liebe Leser von SW-Aktuell,

zum schon letzten Heimspiel der Herbstrunde in der Bezirksliga IV heißen wir alle Gäste zum heutigen Freitagabendspiel gegen den SV Höltinghausen herzlich willkommen. Für unsere Erste bietet sich von 20.00 bis ca 22.00 Uhr die letzte Chance in diesem Jahr daheim zu punkten. Doch schaut man etwas näher auf die Tabelle und auf die letzten Ergebnisse beider Mannschaften, sollte man wissen, welch schwerer Brocken heute in Osterfeine zu diesem extrem wichtigen Abstiegsduell hier aufläuft. Zwei 1:0 Erfolge in Falke Steinfeld und daheim gegen den VFL Oythe II sind die Ausbeute der Gäste in den letzten beiden Spielen. In Goldenstedt spielte unser Gast übrigens 1:1. Unsere Mannschaft schaffte es in den letzten vier Spielen leider nur zwei magere Punkte zu erringen. Es wird höchste Zeit, dass alle Mitglieder des aktuellen Kaders einen Schritt nach vorne machen, alle möglichen Kräfte in den Topf der Mannschaft werfen, eigene Interessen zurückstecken und Verantwortung für die Mannschaft übernehmen. Die Ergebnisse der letzten Wochen in der Bezirksliga haben gezeigt, dass unsere Mannschaft nur dann eine Chance auf Punkte hat, wenn alle möglichen Kräfte personell und einstellungsmäßig mobilisiert werden können. Ansonsten läuft unsere Mannschaft große Gefahr, in dieser starken und extrem ausgeglichenen Liga nach ganz unten durchgereicht zu werden. Denn schon jetzt ist die Fußballfloskel „ die Tabelle lügt nicht“ für diese Bezirksligasaison aktueller als je zuvor.

Auch für unsere treuen Zuschauer und alle Mitglieder unserer Fußballabteilung gilt es in den nächsten Wochen umzudenken. Es geht nicht mehr um eine vordergründige Analyse unseres Spieles, es geht nicht mehr um Enttäuschung und Kritik. Es geht um ein Erkennen der prekären Situation. Es geht nur noch um Unterstützung und Hilfe, um ein Ärmelaufkrempeln auch unserer Fans für den Fußball in Osterfeine. Unterstützt die Mannschaft nach Kräften. Ohne Eure Unterstützung wird es noch schwerer aus dieser Misere herauszukommen.

Also liebe OSVer, am Freitag um 20.00 Uhr, auf zum Klünenberg 11 und unsere Mannschaft anfeuern!!!!

Viel Spaß beim Lesen,

Die Redaktion

Fussball

Dritte und Vierte mit Punktgewinnen

14. November 2018
Kommentare deaktiviert für Dritte und Vierte mit Punktgewinnen

Zwei Spiele auswärts in Lohne ergaben vier Punkte für unsere Dritte. Los ging es bei Amas. Lohne, dem aktuellen Vierten in der Tabelle. Die Mannschaft hatte sich vorgenommen, nicht mit einer Niederlage beim Sportlerball aufzulaufen, und sie hat es geschafft. Durch ein schönes Tor von Christoph Breitenstein konnte mit einem 1:1 der Sportlerball in Angriff genommen werden. Fünf Tage nach dem Spiel bei Amas. Lohne ging es erneut nach Lohne, dieses Mal bei BW Lohne IV, dem aktuellen Tabellensechsten. Hier gelang sogar ein sensationeller 1:0 Sieg. Bereits nach 10 Minuten gelang Pawel Kubik die frühe Führung, ein von einem kraftlosen jungen Mann aus Rüschendorf vergebener Elfmeter, das war die Osterfeiner Herrlichkeit an diesem Abend. BW Lohne spielte anschließend auf unser Tor, schaffte es aber nicht den herausragenden Torwart Christian Meyer zu bezwingen. Christian schaffte das seltene Kunststück, in einem Spiel zwei Elfmeter zu halten und brachte auch sonst den Gastgeber zur Verzweiflung. Nach Spielschluss legte die Mannschaft eine herausragende Kabinenparty und Siegesfeier auf Lohner Gebiet hin. Der Spielball wurde käuflich erworben, alle Spieler verewigten sich auf dem Spielgerät und der Torwart Christian Meyer wurde auf Händen getragen.

Mit dem höchsten Sieg in der neuen Geschichte der Vierten im Rücken, lief OSV IV beim Sportlerball auf. Mit 6:2 gab es einen schönen Sieg nach einer guten Leistung, aber die nachlässige Abwehrarbeit bot auch den Gastgebern Chancen für sechs Tore, doch am Ende blieb es bei zwei Gegentreffern. Zwei Tore von Christoph Niehues, Leo Trimpe, Michael Riesenbeck, Kapitän Kevin Kruthaup und einem eiskalt verwandelten Elfmeter von Waldemar Mantai in der Schlussminute krönten die gute Leistung der Vierten.

Eine gute Leistung brachte unsere Vierte auch beim schon letzten Spiel vor der Winterpause bei Varenesch II. Philipp Osterhues brachte unsere Vierte in Führung, doch am Ende brachten 2 Treffer der Gastgeber eine punktlose Ausbeute. Viel Pech im Abschluss mit einem nicht gegebenen Treffer und einem tollen Lattenschuss von Kevin Kruthaup verhinderten eine Krönung der zunehmenden Leistungssteigerung unserer Vierten in den letzten Wochen. Konstant ist dagegen unsere Vierte in Sachen Fairness. Im letzten Jahr die fairste Mannschaft in der Staffel und nun liegt unsere Vierte auch zur Halbserie wieder auf Platz I der Fairnesstabelle. Vier gelbe Karten sprechen eine deutliche Sprache. Kompliment an die Jungs,

Während die Vierte bereits in der Winterpause ist und nun regenerativ die nächsten Trainingswochen gestaltet, empfängt unsere Dritte am Sonntag um 12.15 Uhr den BS Vörden zum Hinrundenabschluß.

Trainiert wird weiter draußen am Donnerstag um 19.00.

Dritte und Vierte

Fussball

OV-Bericht

12. November 2018
Kommentare deaktiviert für OV-Bericht

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fussball

OV-Bericht

12. November 2018
Kommentare deaktiviert für OV-Bericht

 

 

 

 

 

Fussball

OV-Bericht

5. November 2018
Kommentare deaktiviert für OV-Bericht

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fussball

OZ-Bericht

5. November 2018
Kommentare deaktiviert für OZ-Bericht

Osterfeine zerstört Pokaltraum des SV Großefehn

Der SV Großefehn verpasste im Heimspiel den Einzug ins Viertelfinale des Fußball-Bezirkspokals. Die Ostfriesen zeigten gegen den SW Osterfeine keine gute Leistung, schienen aber nach 48 Minuten trotzdem auf der Siegerstraße zu sein.

Im Achtelfinale des Fußball-Bezirkpokals war für den SV Großefehn Endstation. In einem Bezirksligaduell gegen den SW Osterfeine (Landkreis Vechta) gab es eine unnötige 2:3 Niederlage. Eine durchschnittliche Leistung reichte den Gästen aus der Bezirksliga Mitte, um die Fehntjer in die Schranken zu weisen und die Fehntjer Pokalträume zu zerstören. „Wir waren nicht gut und haben viele falsche Entscheidungen getroffen“, analysierte SVG-Trainer Tamme Bölts nach dem Schlusspfiff. Es war ein Pokalspiel auf mäßigem Niveau, das alleine von der Spannung bis zum Schluss lebte. Keine Mannschaft konnte sich nennenswerte Vorteile erspielen.

Es wurde aber schnell deutlich, dass die Fehntjer Abwehr große Probleme mit den schnellen SW-Außenstürmern bekam. So fiel die Führung in der 19. Minute nach einer Flanke von Martin Lübbehusen, die den Kopf von Maximilian Stärk fand. Dessen Kopfball berührte Torwart Dennis Janssen zwar noch, aber er lenkte ihn nicht mehr um den Pfosten.

Der SVG erzielte nur sechs Minuten später den Ausgleich. Nico Söhlke nahm eine zu kurze Kopfballabwehr der Gäste auf und schoss aus zwölf Metern platziert ins Eck. Kurz vor der Pause rettete zunächst Dennis Janssen gegen Stärk, den Nachschuss köpfte Helge Janssen von der Linie ins Feld zurück.

Die zweite Halbzeit begann mit einem Paukenschlag. Keine drei Minuten waren gespielt, als sich Ralf Aden ein Herz nahm und aus 20 Metern einfach draufhielt. Für Gästekeeper Christian Gravemeyer war der stramme Schuss nicht zu halten.

Die Gastgeber konnten nicht nachlegen. Yahya Berente schoss nach der besten Kombination im gesamten Spiel über die Latte. Auf der anderen Seite scheiterte Christian Schiffbänker freistehend an Torwart Janssen. Besser machte es dann Michael Harpenau, der von einem Fehler von Andre Frerichs profitierte und den Ball nach einer Ecke zum 2:2 ins Tor lenkte. Die Gastgeber schienen der erneuten Führung näher, hatten aber kein Schussglück oder fanden ihren Meister in Gäste-Torwart Christian Gravemeyer.

Die Gäste waren hier effektiver. Erneut war es Stärk der eine Unachtsamkeit in der Fehntjer Abwehr nutze und aus 18 Metern zum 2:3 traf. Großefehn warf danach alles nach vorne, konnte aber den guten Gästetorwart nicht mehr bezwingen.

„Das war kein gutes Spiel. Schade, dass wir nicht gewonnen haben. Im Viertelfinale hätten wir ein Heimspiel gehabt und die Chance ins Halbfinale zu kommen, wäre vorhanden gewesen“, erklärte Bölts nach dem Spielende.

Großefehn: D. Janssen, H. Janssen, S. Adam (46.Karan), Söhlke (86. A. Meyer), Sievers, Weber, Berente (60. Peters), Frerichs, Aden, de Buhr, J. Meyer

Tore: 0:1 Stärk (19.), 1:1 Söhlke (25.), 2:1 Aden (48.), 2:2 Harpenau (58.), 2:3 Stärk (77.)

Fussball

NWZ Artikel

5. November 2018
Kommentare deaktiviert für NWZ Artikel

Emstekerfeld /Thüle Der Fußball-Bezirksligist TuS Emstekerfeld hat am vergangenen Samstag bei SW Osterfeine 2:2 gespielt. Dabei gaben die Emstekerfelder eine Zwei-Tore-Führung aus der Hand. Ligakonkurrent SV Thüle gewann sein Auswärtsspiel beim Aufsteiger BW Langförden 4:1.

SW Osterfeine – TuS Emstekerfeld 2:2 (0:1). Die Emstekerfelder hatten die ersten 20 Minuten total im Griff gehabt. Folgerichtig gelang Stefan Backhaus nach Vorlage von Sebastian Blömer die Führung (18.). Doch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit bekamen die Osterfeiner Oberwasser. Sie erarbeiteten sich auch Chancen. Eine davon vergab Jan Schomaker (25.). Zehn Minuten später war Maximilian Stärk drauf und dran, für sein Team auszugleichen, aber Emstekerfelds Torhüter Nils Kordon parierte erstklassig.

In der zweiten Halbzeit erhöhte der TuS auf 2:0. Backhaus hatte geflankt, Blömer den Ball per Kopf verlängert, den der lauernde Linus-Kaspar Funke anschließend versenkte (60.). In der Folgezeit gaben die Osterfeiner Gas. Für den TuS wurde es kribbelig.

In der 75. Minute erzielte SWO-Spielertrainer Christian Schiffbänker den Anschlusstreffer. Fünf Minuten später war es wieder Schiffbänker, der sich als Torschütze feiern lassen durfte. Der bereits verwarnte Christian Alfers flog nach einem Foulspiel mit der gelb-roten Karte vom Platz (82.). Sechs Minuten später musste Kordon gegen SWO-Routinier Christian Harpenau retten. Trotz der zwischenzeitlichen Zwei-Tore-Führung sei es am Ende ein Punktgewinn gewesen, meinte Kliefoth. „Uns fehlt momentan einfach das Selbstvertrauen“, meinte er.

Tore: 0:1 Backhaus (18.), 0:2 Funke (60.), 1:2, 2:2 Schiffbänker (75., 80. Foulelfmeter).

TuS Emstekerfeld: Kordon – Wedemeyer (75. Winkler), Jost, Nöh, Stratmann (70. Claus), Alfers, Schumacher, Thien, Blömer, Backhaus, Funke (80. Witt).

Schiedsrichter: Meermann (Vechta).

Fussball