Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Handball’

1. Damen gewinnt schon verloren geglaubtes Spiel

6. November 2017
Kommentare deaktiviert

Wenn man in einem Spiel über 60 Minuten bereits zweimal hoffnungslos zurückgelegen hat, um dann doch noch als Sieger den Platz zu verlassen, dann muss man sich fast zwingen, zufrieden zu sein.

Eigentlich begann das Spiel genau nach unserem Geschmack – zwei schnelle Tore sollten der Start in ein beruhigendes Spiel werden. Danach haben wir aber viel zu lange alle guten Prinzipien über Bord geworfen und Fehler gemacht, die so nicht passieren dürfen. Insbesondere unsere Abwehr. Letzte Woche gegen Barnstorf-Diepholz noch die Paradeabteilung, zeigte sich am Freitag extrem unbeweglich. Die Gastgeberinnen fanden so immer wieder die Lücken in unserer Deckung und zogen Tor um Tor bis auf 17:10 davon. Nur dank einer kämpferischen Endphase der ersten Hälfte blieben wir mit 2 Toren Rückstand noch einigermaßen in Schlagdistanz.

Die Hoffnung, dass wir diesen Schwung über die Pause retten würden, war zunächst schnell verflogen. Mit den identischen Fehlern der ersten Hälfte auf unserer Seite zog Brandlecht-Hestrup bis zur 46. Minute wieder auf 26:19 davon. Eigentlich war das Spiel da längst entschieden und wir mussten uns bereits darauf einstellen, mit einer Niederlage zum Sportlerball zu gehen. Vielleicht löste sich aus der vermeintlich sicheren Niederlage urplötzlich die Verkrampfung und wir konnten uns langsam aber sicher wieder ins Spiel zurück kämpfen. Als Lisa Meyer 15 Sekunden vor Schluss die Führung erzielte und die Gastgeberinnen nicht mehr zurückschlagen konnten, brachen alle Dämme. Dennoch: So etwas darf uns nicht noch einmal passieren!

Kommende Woche reisen wir abermals, diesmal in Richtung Goldenstedt (11.11. um 18.00 Uhr). Eine Woche später erwarten wir dann den TV Bohmte in Osterfeine (18.11. um 20.00 Uhr).

Also, wir sehen uns in der Halle!!!

Lisa Meyer

 

Handball

SWO II – Handball

1. November 2017
Kommentare deaktiviert
Hallo, sehr geehrte Leser (-innen)!
Damen Handball – Regionsoberliga
SW Osterfeine II – BW Lohne II (13-15)  21-22
Am Samstagnachmittag gab es ein packendes Handballspiel vor eigenem Publikum gegen die Lohner Landesligareserve . SW Osterfeine II hat den Umständen entsprechend besser trainiert ,  auch eine stärkere Leistung geboten und trotzdem reichte es nicht zum Sieg . In der 1. Hälfte lagen die Blau-Weißen vorn (13-15), nach dem Seitenwechsel spielten die Schwarz-Weißen mit einer 5-1 Deckung, erkämpften sich Bälle und duch schnelles Umschalten drehten wir das Ergebnis (19-15). Dann haben wir uns den “Käse von der Pizza nehmen lassen”, die Zügel schleifen lassen und individuelle Fehler gemacht, das baute die kampfstarken Gäste auf und BW Lohne  II gewann durch den K.O.- Treffer in der Schlußminute noch mit 21-22. Wir waren enttäuscht , müssen das Spiel abhaken, nach vorne schauen und weiter auf den 1. Saisonsieg warten.
Lohnes Coach machte uns Mut , wir haben durchaus Chancen im nächsten Heimspiel gegen die HSG Diepholz/Barnstorf II (0-10 Pkt. , PLatz 10 am Samstag , den 18. November 2017, Spielbeginn :  18 Uhr ) Punkte zu holen . 
SW Osterfeine II spielte mit :
Carolin Meyer und Iris Schlarmann (nach langer Zeit wieder im Tor), Linda Koplin, Kerstin Lehmkuhl, Annemarie Kleemann (1), Anne Gronemeyer, Ulrike Wielenberg (2), Maike Kessing (2), Vanessa Heitmann (1), Michaela Nienaber (2), Johanna  Hentemann (1), Lisa Meyer (1) und die starke Tessy Gravemeyer (10).
 
  Mit sportlichen Grüßen die Handballerinnen

Handball

30. Oktober 2017
Kommentare deaktiviert
Anläßlich der Handball -Herren Meistermannschaft( 1977 ) und 2 Damen Mannschaft 1992  (  Meister , Bezirksklassenaufstieg ) wurde ein Wiedersehen mit den ehemaligen Sportfreunden aus dieser Zeitspanne veranstaltet .  Anne Hofstadt ( 21 Jahre in der Handballsparte aktiv gewesen )  ” Grillexperte Klaus Haskamp (Mühlen , seit 35 Jahren Fan von Schwatt-Witt )”  und Andreas Knochenwefel organisierten dieses Treffen mit Ünterstützung der Vereinsfunktionäre . Das Trio  freute sich und begrüßte zahlreiche Sportfreunde am Samstagabend  (  21 Oktober 2017 ) aus nah und fern (  Hannover , Helmstedt , Nordhorn ,  Rennau) bei stimmungsvoller Ambiente im  gemütlichen Clubraum . Gemeinsam begaben sie sich  (  neben dem leiblichen Wohlergehen  ) auf eine kleine Zeitreise der letzten 40 Handballjahre  .  Nach einem gelungenem Abend wurden weit nach Mitternacht die letzten Gäste verabschiedet ( Wiederholung garantiert )  .  Dabei waren  Monika Gravemeyer , Gerda Müller , Maria Kramer ,  Gerda Stuckert , Silvia Stöppelmann , Marion Kalus ,  Irmgard Fangmann , Heike Böckermann ,  Christin Hillmann , Ulrike Wielenberg ( geb. Kohake ),  Birgit Koldehoff , Brigitte Stromann , Silvia Meyer , Andrea Meyer , Jutta Hillmann , Maike Winkler , Matthias Adelmeyer ,Ulrich Bornhorst , Antonius Macke , Peter Hartmann , Josef Gravemeyer ,   Joyce Enneking ,  Josef Schmutte ,  Heinrich ( Bubi ) Lüdeke-Dalinghaus
und das ” Orgateam ” . 
Herzlichen Dank für den  Besuch und alles Gute für die Zukunft !
Ehemaligenreffen 2017

Handball

28:21-Sieg bringt der I. Damenmannschaft Platz zwei ein

30. Oktober 2017
Kommentare deaktiviert

Mit der Mannschaft der HSG Barnstorf/Diepholz hatten wir nicht nur den Tabellenführer zu Gast, sondern auch die Truppe mit dem besten Angriff der Liga. Die Damen aus dem Nachbarkreis reisten mit einem Tordurchschnitt von fast 34 Treffer pro Spiel an und zeigten sich dementsprechend selbstbewusst.

Es war lange Zeit kein schönes, dafür aber ein spannendes Spiel, in dem uns 45 Minuten lang alles abverlangt wurde. Gleich zu Beginn zeigten die Gäste, dass sie nicht zum Punkte abliefern angereist waren. Die Mannschaft überzeugte durch ein gutes und druckvolles Positionsspiel, jedoch war unsere Deckung von der ersten Minute an hellwach. So konnten wir die gegnerischen Angriff zwar häufig abwehren, unternahmen aber bei Ballbesitz zu häufig den Versuch, über die 1. Welle zu kommen, statt in der 2. Welle zu nachzurollen. Dadurch gelangte der Ball viel zu oft binnen Sekunden in die gegnerischen Hände zurück. Gefühlt haben wir in der ersten Hälfte 25 Minuten in der Abwehr gestanden. Kein Wunder, dass die Führung zunächst hin und her wechselte (1:2, 7:5, 11:12). Der Halbzeitstand von 13:13 ging daher absolut in Ordnung.

In der zweiten Hälfte hatten wir dann zunächst einen Rückstand hinzunehmen (16:17), bekamen die Sache aber mehr und mehr in den Griff. Beim Stand von 18:18 lief urplötzlich die 2. Welle wie aus einem Guss und wir erzielten 7 Treffer in Serie, bei der die Gäste 13 Minuten (nicht zuletzt dank einer starken Laura Böckerstette im Tor) ohne eigenen Treffer blieben. Damit war das Spiel zu unserer Entspannung entschieden.

Kommende Woche spielen wir wegen des Sportlerballs bereits am Freitag (03.11. um 20.15 Uhr)  und müssen dabei nach Nordhorn reisen. Gegner ist die Spielvereinigung Brandlecht/Hestrup. Eine Woche später sind wir ebenfalls auf Reisen. Dann geht es in den Nordkreis zu Frisia Goldenstedt (11.11 um 18:00 Uhr).

Unser nächstes Heimspiel findet am 18.11. um 20.00 Uhr statt. Dazu erwarten wir die Damen vom TV Bohmte und würden uns freuen, wenn wir abermals vor einer tollen Kulisse auflaufen dürften!!

Bis bald dann also!!!

Laura Böckerstette

Handball

Damen I: Deutlicher 37:29 – Auswärtssieg in Uelsen

23. Oktober 2017
Kommentare deaktiviert

Am vergangenen Samstag mussten wir beim Tabellenschlusslicht in Neuenhaus / Uelsen antreten. Solche Spiele gehören immer zu den gefährlichsten Spielen in einer Saison. Natürlich wissen wir alle, dass man keinen Gegner zu unterschätzen hat, und uns war auch klar, dass die Mannschaft sicher unter Wert dort unten steht. Immerhin verfügt das Team aus der Grafschaft Bentheim über ein paar erfahrene Spielerinnen, die bereits Oberligaerfahrung gesammelt haben. Dementsprechend hätten wir nicht so überrascht sein dürfen über die Spielstärke der Heimmannschaft.

 Wir sind zunächst ziemlich zäh ins Spiel gekommen, haben dann aber rechtzeitig die Kurve gekriegt und eine klasse Leistung abgerufen. Bis dahin war es aber ein schweres Stück Arbeit! Bis zur 20. Minute wechselte die Führung dabei hin und her, Neuenhaus konnte sogar mit 12:10 in Führung gehen. Wir haben dann auf eine 5:1-Abwehr umgestellt, aus der heraus unsere “Vorgezogene” Katharina Breitenstein in der Folgezeit ein bärenstarkes Spiel ablieferte und den Gegner mehr und mehr zu Fehlern zwang. Irgendwie hatte Käthe an diesem Tag überall ihre Finger im Spiel und brachte das Angriffsspiel des Gegners gehörig ins Wanken. Aufbauend auf diese Leistung konnten wir endlich auch tempotechnisch Fahrt aufnehmen und so binnen kurzer Zeit 6 Tore in Serie werfen. Der Halbzeitstand (17:14 – Führung) gab allen ein wenig Beruhigung für den zweiten Abschnitt.

 Dieser gehörte dann eindeutig uns. Aus der jetzt wachen Abwehr heraus konnten wir uns Tor um Tor absetzen, sodass wir bis auf 11 Treffer davonzogen (18:29 in 45. Minute). Mit dem letztendlich erkämpften 37:29 sind wir bestens zufrieden.

 Am kommenden Samstag erwarten wir jetzt den Tabellenführer aus Barnstorf / Diepholz in Osterfeine. Das Spiel beginnt um 18.30 Uhr und wir würden uns über viel Unterstützung von der Tribüne freuen

 Bis bald dann also!!!

Katharina Breitenstein

Handball

2. Damen

18. Oktober 2017
Kommentare deaktiviert
Hallo Sportfreunde !
Handball Regionsoberliga Damen
BV Garrel II – SW Osterfeine II  ( 14.10. 2017 )
Unsere 2. Handballdamenmannschaft geht leer aus im Nachbarkreis am Samstagabend .
Tags zuvor waren die ” schick gekleideten SWO-Damen  im  Dirndl ” beim  Coach Andreas
auf einer Mannschaftsfeier .
Tabellenführer BV Garrel II , seit einem Jahr  ( ! )  ungeschlagen   läßt der Osterfeiner Zweiten mit
individueller Klasse, Vollgashandball und einem Offensivfeuerwerk keine Chance .  38-18 ( 19-10 )
gewann das Team  mit dem Parade – Rückraum um Lena Kettmann ( früher HVN -Auswahl ) , Olga
Meininger ( Regionalligaakteurin ) und Luisa Hogeback ( spielte in der Weser-Ems-Liga ) gegen  SW
Osterfeine II vor den Fans in der Garreler Sporthalle . Das BVG – Trio traf gleich 21 mal ins Osterfeiner
Tor ,  wo Nachwuchstorhüterin Carolin   Meyer keine Chance blieb .   Osterfeine II zeigte zuviel  Respekt und
war hinten  des öfteren zwei Schritte  zu spät gegen den hohen ” Titelanwärter ”  . Für SW Osterfeine II
trafen :  Rebecca Winter (2 ) , Isabelle gr. Hackmann ( 2 ) , Anne Adelmeyer  ( 1) , Maike Kessing ( 7/5 ) ,
Ela Nienaber ( 4 ) und Sharina Riesenbeck ( 2) .
Jetzt müssen ” Redressgames ” gemacht werden um aus dem Tabellenkeller wieder rauszukommen . Ne -
ben unserer ” Reserve ” sind noch Quitt Ankum I und HSG Diepholz / Barnstorf II ohne  doppelten Punkt -
gewinn . Wir sind alle gefordert unser Zusammenspiel in der Deckung zu verbessern ,  im Angriffspiel 
geduldiger ,  kreativer werden  um mehr Goals zu machen . Das verspricht demnächst Spannung und
Nervenkitzel .  Das nächste ( Auswärts ) Spiel findet beim zweitplazierten TV Bohme II am Sonntag , den
22 Oktober 2017  (  11 Uhr ) statt .
 
Mit sportlichem Gruß  die  Handballerinnen

Handball

Mit viel Tempo zum zweiten Heimsieg – 1. Damen gewinnt 37:22

9. Oktober 2017
Kommentare deaktiviert

Die ärgerliche Niederlage der Vorwoche in Vechta hatte offensichtlich keinerlei Spuren hinterlassen – stattdessen zeigte die Mannschaft über weite Strecken des Sonntagsspiels gegen die Damen vom TuS Lemförde eine durchaus ordentliche Leistung.

Insbesondere das Tempospiel der ersten Hälfte in Angriff und Abwehr konnte sich sehen lassen. Immer wieder gelang es unseren Spielerinnen, aus einer sattelfesten Deckung heraus schnell in die 1. oder 2. Welle zu kommen. Spaß beim Zuschauen hatten wir besonders an der 2. Welle, die mit viel Tempo und schönen kurzen Pässen immer wieder die freien Räume im Lemförder Rückzug ansteuerte. So lagen wir dann auch in der 13. Minute bereits mit 9:4 in Führung, und zwar mehr als verdient. Dieser Vorsprung wurde in der Folgezeit im Minutentakt ausgebaut, wobei sich am Sonntag besonders unsere Außenspielerinnen auf beiden Seiten Bestnoten verdienten. Als die Schiedsrichter zur Pause pfiffen, war das Spiel beim Stand von 23:9 bereits vorentschieden.

Die Vorgabe, mit dem gleichen Engagement in die zweite Hälfte zu starten, ging dann zunächst ein wenig daneben. In Unterzahl gelangen den Gästen zunächst zwei Treffer, ein dritter folgte unmittelbar nach Ablauf der Zeitstrafe. Irgendwie hatte sich vorübergehend der Schlendrian eingeschlichen – bei hohen Führung aber ein immer wieder aufkommendes Phänomen in allen Ballsportarten. Die kurze Schwächeperiode endete beim 28:18 – unser Team nahm den Faden der ersten Hälfte wieder auf und baute den Vorsprung langsam aber sicher wieder aus. Ab der 50. Minute mussten wir dann auf Annika verzichten, da sie eine Spielerin aus Lemförde im Rückzug zu stoppen versuchte und dabei ein wenig zu intensiv zu Werke ging. Anders als in der Vorwoche war die Rote Karte diesmal vertretbar…denn im Gegensatz zum Spiel in Vechta waren die  beiden (über die gesamte Spielzeit sehr souverän auftretenden) Schiedsrichter nicht nur bei dieser Aktion unmittelbar auf Höhe des Spielgeschehens. Dem weiteren Spielverlauf konnte das Ganze aber keinen Schaden anhaben, sodass es für uns einen deutlichen 37:22 – Sieg zu verbuchen gab. 

Für uns ist jetzt erst einmal „Oktoberfest – Pause“ angesagt, bevor wir dann am 21.10. in Neuenhaus-Uelsen anzutreten haben. Das nächste Heimspiel findet am 28.10. um 18.30 Uhr statt. Zu Gast ist dann der aktuelle Tabellenführer aus Barnstorf – Diepholz.

Bis demnächst dann wieder!!!

 

Handball

Handball 3. Damen

5. Oktober 2017
Kommentare deaktiviert
Hallo Fans !
 
Damen Handball Regionsliga SV Höltingausen II – SW Osterfeine III    29-13  ( 14-4 )
 
Als Tabellenführer in der Regionsliga geht SV Höltinghausen II in die Herbstferein. Unsere ” blutjunge 3. Mannschaft mit Antreiberin Cathi Kolbeck ” war im Nachbarkreis chancenlos und es gab was auf die Mütze  . Nach 60 Minuten verkündete der ” liebevolle Schiedsrichter Sören Bösking ( Diepholz )  ” das 29-13 – Endresultat für Höltinghausen II .  Von den Schwarz-Weißen war zu hören :  Torwart Carolin Meyer wurde   vorrübergehend abkommandiert zur ” Ersten und Zweiten Garde ” , die kleinen Ziele wurden erfüllt : keine dreißig Gegentore schlucken und in der 2. Halbzeit mehr Treffer werfen .  Unsere verletzte Torhüterin Carina Middendorf coachte die jungen Osterfeiner Damen .  SW Osterfeine III spielte mit Cathi Kolbeck ( 4) , Clara Gravemeyer ( 2 ) , Franzi   Wehri , Luisa Olberding , Annalena Meyerrose ( 5 Tore , explodierte auf der Außenposition ) , Luisa Kampsen ( Comeback , 2 Tore ), Marita Meyer , Josi gr. Klönne  und Annalena Lübbehusen .  Nun freuen wir uns auf das Lokalderby am 14.10.2017  ( 19 Uhr ) bei RW Damme , das zuletzt sensationell beim SV Holdorf III ” ins Gras beißen ” mußte . Der HSV gewann 18-17 !
 
                                                                              bye, bye  eure Dritte !
 

Handball