Boge-Ferienbetreuung

18. März 2020
Kommentare deaktiviert für Boge-Ferienbetreuung

Aufgrund der momentanen Situation fällt die geplante Boge-Ferienbetreuung vom 06.-9.04.2020 leider aus.

Bleibt gesund und bis bald.

Euer OSV

Sonstiges

16. März 2020
Kommentare deaktiviert für

Liebe Mitglieder,

nach Rücksprache mit der Stadt und Informationen von den einzelnen Sportverbänden ruht ab sofort der komplette Sportbetrieb bei Schwarz Weiß Osterfeine.Dies betrifft alle Sportarten und alle Sparten sowie alle Räumlichkeiten die vom OSV genutzt werden. Halle Rüschendorf, Halle Osterfeine, Gymnastikräume und alle Außenanlagen. Diese Regelung gilt bis auf weiteres. Wir halten Euch auf dem laufenden.

Vorstand Osterfeine

Darts, Fussball, Gesundheit / Fitness, Handball, Lauftreff, Schiedsrichter, Sonstiges

Spielausfall!!!

13. März 2020
Kommentare deaktiviert für Spielausfall!!!

Liebe Mitglieder,

alle vorgesehenen Fuß- und Handballspiele fallen am Wochenende aus!!!

Fussball, Handball

Stadionzeitung zum Rückrundenauftakt!!!

12. März 2020
Kommentare deaktiviert für Stadionzeitung zum Rückrundenauftakt!!!

Bericht 1.G-Jugend

10. März 2020
Kommentare deaktiviert für Bericht 1.G-Jugend

G-Junioren werden bei der Hallenrunde des NFV Erster in ihrer Gruppe

 

Im Vorfeld der Hallenturniere in Langenberg an den Sonntagen 01.03. (Hin) und 08.03. (Rückrunde) verletzte sich unser Spieler Jost Borgmann schwer beim Training und brach sich gleich doppelt den Arm. Die darauffolgende Operation wurde gut überstanden, aber auf ihn müssen wir erstmal ein paar Wochen verzichten. Jost, das Team wünscht dir gute Besserung und hofft, dass du schnell wieder mit uns kicken kannst.

 

Bei der Hallenrunde in der Langenberger Sporthalle durften wir gegen die Mannschaften aus Neuenkirchen, Lohne (II), Vörden, Holdorf/Langenberg und Damme antreten. Die vielen Turniere in den vorangegangenen Monaten machten sich hierbei positiv bemerkbar. Gespielt wurde 10 Minuten auf kleine Tore mit 6 Feldspielern und Torwart. Die Vielzahl an Beinen auf dem Platz machte sich bei der Torausbeute bemerkbar: Am ersten Spieltag fielen in 15 Begegnungen lediglich 11 Tore, 6 Begegnungen endeten 0:0. Für uns waren am ersten Spieltag Jakob Kreymborg (1), Michel Escher (1) und Ferdinand Gravemeyer (2) erfolgreiche Torschützen. Die Spiele des ersten Spieltags:

OSV – Vörden                     1:0

Neuenkirchen-OSV            0:0

Lohne II – OSV                  0:2

OSV – Damme                    1:0

OSV –Holdorf/Langenb    0:0

Am Rückrundenspieltag spielten wir aufgrund knapper Personaldecke mit 5 Feldspielern und Torwart. Der zusätzlich entstehende Raum konnte von unseren Spielern gut genutzt werden und es konnten mehr Tore erzielt werden. Am Ende stand ein spannendes „Finale“ gegen Vörden, bei dem wir uns leider unsere einzigen Gegentore und eine Niederlage hinnehmen mussten. An diesem Spieltag erzielten unsere Tore Michel Escher (5), Ferdinand Gravemeyer (1) und Jakob Kreymborg (2). Die Spiele des zweiten Spieltags:

Holdorf/Langeb – OSV     0:1

Damme – OSV                    0:2

OSV – Lohne II                  4:0

OSV – Neuenkirchen         1:0

Vörden – OSV                     2:0

Die Tabelle zeigt, wie eng es zwischen uns und BS Vörden zuging:

Platz

Team

Tore

Diff

Punkte

1

OSV

12:2

+ 10

23

2

BS Vörden

11:2

+ 9

23

3

TuS Neuenkirchen

3:1

+ 2

13

4

BW Lohne II

3:13

– 10

10

5

RW Damme

0:6

– 6

5

6

JSG Holdorf/Langeberg

0:5

– 5

5

 

 

 

Unsere erfolgreichen Spieler:

Hintere Reihe: Hugo Stärk, Michel Escher, Ferdinand Gravemeyer, Mats Brägelmann

Vordere Reihe: Toni Middendorf, Henri Böckmann, Jakob Kreymborg

Es fehlen: Karl Runnebaum, Clemens Lamping und Jost Borgmann

 

Dass zwei Teams gänzlich ohne eigenes Tor in 10 Spielen bleiben, ist sicherlich nicht das, was gewollt ist. Die jüngsten Spieler sollen Tore schießen und diese Erfolgserlebnisse mitnehmen, Gegentore sind bei den jüngsten Kickern schnell vergessen. Hier wird man für die Zukunft sicher überlegen müssen, wie man für mehr Erfolgserlebnisse sorgen kann.

Wir haben in diesem Jahr sowohl auf kleine Tore, als auch auf große Tore gespielt. Um den Spielern die Möglichkeit zum Torerfolg zu geben, kann ich nur den Einsatz von großen Toren empfehlen. Größere Tore bedeute zwangsläufig mehr Tore und man muss die Spielerzahl nicht reduzieren, was vielen Kindern die Möglichkeit gibt, Fußball in der Halle zu erleben. Man darf gespannt sein, ob sich hier Änderungen einstellen.

 

Nun startet im April die Freiluftsaison wieder und die Einteilung in eine stärkere Klasse lässt hoffen, dass die Jungens mehr gefordert sind als in der ersten Saisonhälfte und Kantersiege ausbleiben. Die Rückrunde beginnt für uns am 18.04. um 11:00 Uhr mit einem Heimspiel gegen GW Mühlen. Wir freuen uns und bis dahin:

Wir spielen schnell, wir spielen schlau, wir sind die Jungs vom OSV!

Fussball

Bericht WJC

9. März 2020
Kommentare deaktiviert für Bericht WJC

Deutliche Klatsche gegen Meisterschaftsanwärter TuS Haren

 

Am Samstagabend bestritten wir mit der WJC das nächste Spiel gegen den TuS Haren. Das Hinspiel war bereits eine klare Klatsche (38:22) und so hatten wir uns für heute vorgenommen, das Ergebnis so schön wie möglich aussehen zu lassen. Aber Satz mit X das war wohl nix.

Das erste Tor des Spiels erzielte Pauline, was allerdings die einzige Führung im ganzen Spiel sein sollte. Bis zum 2:4 in der 7. Minute sah alles noch ganz in Ordnung aus, doch dann legten die Gäste los und erzielten ein Tor nach dem anderen. Unsere Abwehr stand überhaupt nicht, es wurde nicht geredet und auch nicht zugepackt. So war es für Haren ein leichtes die Lücken zu finden. Und sie nutzten ihre Torchancen konsequent. Auch wenn Anna einige Bälle im Tor gehalten hat, so hatten wir keine Chance. Im Angriff wurde zwar einiges von dem umgesetzt, was wir im Training zuvor geübt haben, aber wenn wir frei vorm Tor standen sind wir immer und immer wieder an der gegnerischen Torhüterin gescheitert. So haben wir in der ersten Halbzeit lediglich 6 Tore geworfen und im Gegenzug 19 kassiert. Schade eigentlich, da die Abwehr in der letzten Woche gegen Nordhorn eigentlich ganz gut stand. Davon hat man leider dieses Mal nicht viel gesehen.

So war das Spiel eigentlich zur Halbzeit schon entschieden und die Vorgabe für die zweite Halbzeit war lediglich, nicht mit 20 Toren Unterschied verlieren zu wollen. Leider wurde im zweiten Verlauf nicht das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten und es war wieder und wieder die gegnerische Torhüterin, die uns zur Verzweiflung getrieben hat. Rechnet man hoch, lag die Chancenverwertung im gesamten Spiel unter 50%. Das war auch der Grund, warum wir unser Vorhaben nicht in die Tat umsetzen konnten. Zwar war die 2. Halbzeit insgesamt etwas besser als die erste, jedoch verloren wir auch diese mit 9 Toren, sodass wir uns am Ende mit 39:17 geschlagen geben mussten.

Es war also ein Spiel zum vergessen und leider haben wir nicht das erreicht, was wir erreichen wollten, aber dennoch gilt es jetzt, den Kopf wieder hoch zu nehmen und sich auf das nächste Spiel zu konzentrieren. Das findet nun erst am Dienstag, den 17.3. um 18:30 statt. Wir empfangen dann die HSG Haselünne-Herzlake, gegen die wir im Hinspiel knapp und unglücklich mit einem Tor verloren haben. Bis dahin versuchen wir die Schwachstellen aufzuarbeiten, um die Chance auf 2 weitere Punkte zu wahren.

Wir sehen uns also bald wieder in der Halle.

 

Handball

Bericht 1.Damen

9. März 2020
Kommentare deaktiviert für Bericht 1.Damen

Rassiges Duell gegen HSG Osnabrück II

 

Zur unbeliebten Zeit am späten Sonntagnachmittag empfingen wir die Oberligareserve der HSG Osnabrück. Wer sich an das Hinspiel erinnert  der weiß, dass es gegen den Aufsteiger kein leichtes Spiel war. Am Sportlerballnachmittag konnten wir damals das Spiel knapp mit 21:20 für uns entscheiden. Und wir haben uns fest vorgenommen es diesmal nicht so spannend zu machen. Das gelang uns heute allerdings erst in der 2. Halbzeit.

 

In der ersten Halbzeit legten wir direkt ganz gut mit einer 4:1-Serie los, aber so einfach wollten es uns die Osnabrücker dann doch nicht machen. Sie nutzten die Lücken und Absprachefehler in unserer Abwehr und glichen beim 5:5 erstmals aus. Wir merkten bereits ab der ersten Minute, dass es ein rassiges Duell werden sollte. Diesmal haben wir uns jedoch von der Härte der Gegner nicht abschrecken lassen und haben in der Abwehr genau so zugepackt. Leider haben die eigentlich sehr konsequent pfeifenden Schiedsrichter es nicht geschafft die Härte direkt am Anfang aus dem Spiel zu nehmen, sodass das komplette Spiel auf beiden Seiten nicht sonderlich sanft ablief. Auch eine klare rote Karte gegen eine Osnabrückerin, die Svenja im Wurf gefoult hatte, brachte kaum Milderung ins Spiel. So schenkten sich beide Mannschaften nichts und das Spiel verlief in der ersten Halbzeit auf Augenhöhe. Wir schafften es zwar, durch eine 5:0-Serie von 8:9 auf 13:9 davonzuziehen, doch bis zur Halbzeit verkürzte Osnabrück nochmal auf 14:12. Grund dafür waren einige Fehlpässe im Angriff, da die osnabrücker Abwehr sehr offensiv stand und uns zu einfachen Fehlern zwang. So konnten wir in den letzten 7 Minuten der ersten Halbzeit nur noch ein Tor erzielen.

Für die zweite Halbzeit haben wir uns dann vorgenommen, die Fehler abzustellen und uns in der Abwehr besser abzusprechen. Das klappte nach und nach auch ganz gut und wir bauten den Vorsprung langsam aber sicher weiter aus. Ein kurzer Schockmoment war für uns, als sich Steffi verletzt hat. Glücklicherweise hat uns das jedoch nicht aus dem Konzept geworfen und wir sind guter Dinge, dass sie schnell wieder fit ist und es nichts ernsteres ist. Gute Besserung an dieser Stelle! So zogen wir trotz der sehr harten Gangart Tor um Tor davon, da heute endlich mal wieder die Chancenverwertung nicht ganz so miserabel war, wie die letzten Spiele. Doch die HSG hat zu keiner Minute aufgegeben und nutzte die Lücken in unserer Abwehr, sodass wir in den letzten 15 Minuten vier  Zeitstrafen hinnehmen mussten. In der Phase war es besonders Lauri und Franzi im Tor zu verdanken, dass der Vorsprung nicht schmolz. So konnten wir uns zwischenzeitlich sogar auf 9 Tore absetzen (28:19), ehe die Gegner bis zum Schlusspfiff noch auf 28:21 verkürzen konnten.

 

Alles in Allem eine Leistungssteigerung im Vergleich zu den letzten Spielen und es ist positiv, dass wir uns mal nicht von der Härte der Gegner haben unterkriegen lassen. Ganz nach dem Motto „wer austeilt muss auch einstecken können“ war es insgesamt wie schon erwähnt ein sehr rassiges Duell mit einem glücklichen und verdienten Sieg für uns. So zählen wir nun die nächsten 2 Punkte auf unserem Konto und der erste von drei sehr starken Gegnern im März ist geschlagen. In der nächsten Woche sind wir zu Gast in Dinklage. Am Samstag um 18:30 spielen wir in der Schulstraße gegen die nächste Oberligareserve. Wir würden uns sehr über eure Unterstützung freuen. Die heutige war überragend! Vielen Dank dafür!

Wir sehen uns dann nächste Woche, wenn wir um die nächsten Punkte kämpfen.

Bis dahin,

die 1. Damen

Handball

Bericht 1.A-Jugend

9. März 2020
Kommentare deaktiviert für Bericht 1.A-Jugend

Bericht 1.A-Jugend
Vorbereitung

Nach einer starken Hinrunde als Erster der Kreisliga, einem klasse Sportlerball und einer guten Hallenkreismeisterschaft war es Zeit, den Grundstein für die Rückrunde zu legen: Vorbereitung – das Wort, das wohl am wenigsten Begeisterung bei einem Fußballspieler hervorrufen kann. Neben vielen Trainingseinheiten auf dem Sportplatz half uns unser vereinseigener Fitnesstrainer Dawid Wadulla, unseren restlichen Körper zu stärken. An dieser Stelle vielen Dank nochmal dafür, Dawid! Doch was bringt uns ein starker und schneller Körper auf dem Platz ohne eine gute Orientierung? Um auch dieses Defizit zu eliminieren, absolvierten wir ein paar Laufeinheiten durch Osterfeine und Haverbeck.

Damit wir wussten, wie weit wir tatsächlich waren, bestritten wir trotz des ungemütlichen Wetters der letzten Wochen so viele Testspiele wie möglich. Gegner wie JSG Lembruch (5:4) und JSG Mittwald-Isenstedt (3:1) konnten wir mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung besiegen. Nur dem benachbarten Gegner aus Damme, dem aktuellen Ersten der Bezirksliga, waren wir mit 0:4 unterlegen.

Es scheint alles perfekt zu sein und einer erfolgreichen Saison nichts im Wege zu stehen. Ein sehr dünn besetzter Kader könnte jedoch eine Hürde sein.



SW Osterfeine (3:0) RW Visbek

Nun galt es, unsere starke Leistung der Hinrunde und der Testspiele im ersten Spiel der Saison, in der OM-Liga, fortzusetzen. Der Gast hieß RW Visbek. Ein paar mögen sich noch an das unglückliche 2:2 erinnern, bei dem wir in der letzten Spielminute den Ausgleich hinnehmen mussten.

Doch dieses Mal sollte die Möglichkeit gar nicht erst entstehen. Bereits in der 8. Minute konnte Simon uns mit einem gezielten Linksschuss, nach einem klasse Pass von Moritz, in Führung bringen. Man konnte den Gegnern anmerken, dass sie Lust am Kicken hatten. Doch unsere gesamte Mannschaft wollte mehr als die Visbeker: den Sieg. Nach einem schönen Freistoß von Henning konnte Moritz den Ball in der 39. Minute mit Köpfchen über den Torwart hinweg ins Netz bugsieren. Zur Halbzeit stand es also 2:0. Unsere geregelte Abwehr rund um unsere Innenverteidiger Henning und Mark ließ den Gegnern lediglich eine Torchance, die Louis jedoch entschärfen konnte.

Die 2. Hälfte sollte jedoch keinen großen Fußball mehr zeigen. Sowohl uns als auch den Gegnern merkte man die intensive erste Hälfte an. Ein frischer Mann von der Bank sollte dann doch den Deckel auf den Topf setzen. Nach schönem Zuspiel von Simon blieb Jannis, der aus der 2.A-Jugend aushalf, eiskalt und schoss platziert zur 3:0 Führung ins linke untere Eck. Am Ende konnten wir also nach einer ganz starken Mannschaftleistung den ersten Sieg in der OM-Liga feiern. Danke nochmal an die Drei aus der zweiten A-Jugend, die bei uns ausgeholfen haben.

Das nächste Spiel werden wir erst am 21.03 auf heimischem Rasen um 16:30 Uhr gegen JSG Cappeln bestreiten. Diese Begegnung wird eines der Topspiele sein, denn der Gegner aus dem Kreis Cloppenburg schloss ebenfalls als Erster der Kreisliga die Hinrunde ab. Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung.

Mit sportlichem Gruß Eure 1.A-Jugend

Fussball