Bericht E-Sports

5. Dezember 2019
Kommentare deaktiviert für Bericht E-Sports
Am vergangenen Sonntag fand die erste Kreismeisterschaft des NFV-Kreisverbandes Vechta im eFootball statt.

Insgesamt waren im Saal Yilmaz in Kroge 32 Teams im Einsatz.
Osterfeine stellte dabei zwei Teams. Das eine Team bildeten Bernd Grambke und Alexander Bei der Hake (beide aktive 2. Herren-Fußballer) und das andere Team bildeten Nils Krüger (4. Herren) und Christian „Anwalt“ Meyer (3. Herren).  Leider mussten unsere Teams in der Vorrunde die Segel streichen. Den ersten Platz sicherte sich SFN Vechta vor TV Dinklage und SV Handorf-Langenberg. Diese drei Vereine vertreten den Landkreis Vechta bei der Niedersachsenmeisterschaft in Hannover im Januar. Unsere Teilnehmer lobten die gut organisierte Veranstaltung und haben angekündigt, dass sie das Vorrundenaus nicht auf sich sitzen lassen möchten und wieder angreifen werden. 
 
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Christian Harpenau

Fussball, Sonstiges

Bericht A-Jugend

4. Dezember 2019
Kommentare deaktiviert für Bericht A-Jugend

Vergangenen Sonntag, den 1.12.2019 starteten wir ins Heimspiel gegen

HSG Grüppenb./ Bockholzb.

Durch eine erste Führung bis knapp zur 5. Minute erlangten wir um so mehr Motivation die Punkte mitzunehmen. 

Allerdings war schon von Spielbeginn an klar, dass dies ein Kampfspiel werden würde .  

Wir führten noch lange ein Kopf an Kopfrennen und gingen schließlich mit einem Spielstand von 9: 13 für die gegnerische Mannschaft in die erste Halbzeit . 

Doch nach der Halbzeit brachen wir ein und verloren die Konzentration, sodass unser Gegner sich schließlich deutlichen Vorsprung verschaffen konnte, der nur schwer für uns aufzuholen war. Letztendlich schlossen wir das Spiel unglücklicherweise mit einem Endstand von 15:26 ab . 

Das heißt aber für uns beim Heimspiel am kommenden Samstag den 7.10.2019 gegen den Tabellenersten TS Woltmershausen nicht die Köpfe hängen zu lassen, sondern erneut Mut zu sammeln und nochmal alles zu geben . 

Handball

18. Dinklager Adventslauf

3. Dezember 2019
Kommentare deaktiviert für 18. Dinklager Adventslauf

Als wir uns in den frühen Morgenstunden auf den Weg nach Dinklage machten scherzten wir noch im Auto:„ Hoffentlich verlaufen wir uns nicht bei dem dichten Nebel“ Aber die Burgläufer haben super mitgedacht und die Strecke bestens ausgeschildert.

„In Dinklage haben wir schon oft den Arsch nass bekommen“ erinnerten wir uns noch im Auto sitzend. Diesmal sollte es aber relativ trocken über die Bühne gehen obwohl die Bedingungen nicht die besten waren. Dennoch schafften es alle 11 Osterfeiner Läufer über die Ziellinie und erfreuten sich am ersten Advent über die schöne Laufstrecke am Burgwald. Es war erst das zweite Rennen auf dieser Strecke worüber alle Teilnehmer sehr erfreut sind. Knapp 300 Teilnehmer zählten die Organisatoren die sich auf 5 unterschiedlichen Strecken behauptet haben.

Wieder mit dabei, unser wiedergenesene Olaf der nach einer langen Verletzungspause wieder angreifen möchte. Sowie unser neustes Lauftreffmitglied, Diana Meyer aus Osterfeine. Für Diana ist es erst der dritte Volkslauf, Ihre Premiere feierte Sie im August beim Dammer Stadtlauf und vor 2 Wochen ging Sie ebenfalls unter schwarz-weißer Flagge beim Crosslauf an den Start.

 

 

Zeiten im Überblick:

6,5 Km

Marina Freking                                  35:16 min.

Dennis Steinkamp                              35:41 min.

Diana Meyer                                      47:06 min.

 

11 Km

Dawid Wadulla                                 45:28 min.

Antonius Schröer                               51:33 min.

Franz Steinkamp                                54:00 min.

Theo Mönnich                                    54:09 min.

Frank Nordmann                               55:39 min.

Richard Decker                                  59:54 min.

Karin Rechziegler                              62:00 min.

Olaf Dickmajer                                  64:00 min.

 

Lauftreff

Bericht – E3 Fußball

3. Dezember 2019
Kommentare deaktiviert für Bericht – E3 Fußball

Sensationell abgeliefert….

E III Jugend erreicht im Finale daheim Platz 3!!!!!

 

Unsere 3.E-Jugend hatte sich nach den ersten beiden Spieltagen der Hallenmeisterschaften am 09.11 und 16.11.19 in Osterfeine ohne Niederlage für die Endrunde 1 qualifiziert.

 

Wir holten pro Spieltag 11 Punkte und landeten mit 22 Punkten aus 10 spielen Punktgleich mit Damme V auf dem ersten Platz, da wir ein besseres Torverhältnis erlangt hatten.

Auch im direkten Vergleich hätten wir die Nase vorne gehabt, da wir gegen Damme 2:2 und 1:0 gespielt haben.

 

Am Finaltag in Osterfeine am 24.11.19 trafen wir mit unserem jüngeren Jahrgang auf Fußballgrößen wie Lüsche II oder Carum II. Wir wussten, dass es sehr schwer werden würde und wir nur über Kampf und Teamgeist was erreichen können. Das erste Spiel gegen Lüsche II gewannen wir mit 3:1…danach wurde Brockdorf III mit 6:1 bezwungen…Nach dem dritten Spiel, ein 0:0 gegen Oythe waren wir schon richtig platt, aber noch sehr euphorisch…zwischendurch standen wir auf Tabellenplatz 1!!!!

 

Durch das ständige Powerplay und die körperliche Unterlegenheit mussten wir uns im Spiel gegen Carum unglücklich mit 0:1 geschlagen geben. Trotzdem war noch alles drin.

Im letzten Spiel gegen die groß gewachsenen Jungs von der SG Holdorf/Langenberg schafften wir noch gerade ein 1:1 und waren völlig ausgelaugt. Wir beendeten die Meisterschaft (38 Teams) mit einem sensationellen dritten Platz, der besten Abwehr des Turniers und als einzige Mannschaft die den Sieger(Lüsche) geschlagen hatte.

 

Ein großes Lob an die Mannschaft!!!!!!! Eine Super Leistung….

 

Ein Dankeschön geht ebenfalls an die Zimmerei Kramer, die uns zwischendurch nochmal mit frischen Trainingsanzügen ausgestattet hat.

 

Eure Trainer Hoschi und Schiller!

Fussball

Handball – Weihnachtsfeier

3. Dezember 2019
Kommentare deaktiviert für Handball – Weihnachtsfeier

Am vergangenen Freitag veranstaltete der OSV eine kleine Adventsfeier für die Handballerinnen + Familie der F-Jugend und den beiden Mini Mannschaften.
Für die Kinder wurde in der Halle für Spaß gesorgt. In der einen Hallenhälfte wurde ein Parkour aufgebaut und in der anderen wurde Fußball gespielt. Daher waren die Kinder auch ordentlich kaputt und freuten sich umso mehr auf die Kaffee- und Kuchenpause. Dort bekamen sie ohne Ende selbstgemachten Kuchen und Süßigkeiten, also alles was das Herz begehrt .Das Highlight der Adventsfeier war der Besuch des Nikolaus, zwar kam der Nikolaus schon am Morgen in die Geschäftsstelle und verpasste somit leider die Kinder, dennoch hinterließ er ganz viele Geschenke und ein paar nette Worte an die Mannschaften. Zum Leidwesen der Kinder, mussten sie sich, bevor es die Geschenke von Hanna und Marie gab, noch einmal in einem Kreis zusammenfinden und dem FSJ’ler Luca zuhören, der ihnen eine Weihnachtsgeschichte vorlas und die netten Worte des Nikolaus überbrachte. 

Bedanken wollen wir uns bei Petra, Jessi, Linda, Lauri, Marie, Hanna und Luca die tatkräftig beim Auf- und Abbau geholfen haben und auch bei der Feier dafür gesorgt haben, dass alles reibungslos funktioniert hat.

Zum Abschluss kann man sagen, dass es eine gelungene Adventsfeier war, die den Kindern eine Menge Spaß gebracht hat und wenn die Kinder glücklich sind, sind es die Eltern natürlich auch.

Viele Grüße

Luca

Handball

Bericht – WJC

3. Dezember 2019
Kommentare deaktiviert für Bericht – WJC

WJC verliert gegen Nordhorn

 

Am Sonntagabend empfingen wir zum letzten Heimspiel in diesem Jahr die HSG Nordhorn, die wir bereits aus den Quali-Spielen im Mai kannten. Leider konnten wir auch aus diesem Spiel keine Punkte mitnehmen.

 

Die ersten 15 Minuten liefen zunächst ganz gut. Wir schafften es immer wieder ein Tor vorzulegen, doch Nordhorn blieb dran und glich jedes Mal aus. Nachdem der Gast eine Auszeit nahm, lief es bei uns jedoch leider nicht mehr. Im Angriff wurden zu viele Einzelaktionen versucht, sodass wir uns immer wieder in der gegnerischen Abwehr festgewühlt haben. Zudem kamen ein paar Fehlpässe, die die Nordhornerinnen mit Tempogegenstößen bestraft haben. Und auch in der Abwehr konnten wir gegen die 1:1-starken Gegner nicht genügend Gegenwehr leisten. So kam es, dass wir auf 12:9 zurück fielen. Dann fingen wir uns wieder etwas und kämpften uns nochmal auf 12:11 heran, schafften den Ausgleich jedoch leider nicht, sodass es bis zur Pause 14:12 für Nordhorn stand.

In der zweiten Halbzeit haben wir es dann verpasst, direkt wieder den Anschlusstreffer zu erzielen und Nordhorn nutzte dies um den Vorsprung weiter auszubauen. Zwischenzeitlich waren die Gegner mit 5 Toren davongezogen. Das weckte uns dann aber scheinbar langsam auf. Die Abwehr stand daraufhin etwas besser und im Angriff wurde wieder mehr zusammengespielt. So kamen wir nochmal auf 18:20 heran. Leider kam dann einiges an Wurfpech dazu. Wir trafen häufig den Pfosten oder die starke nordhorner Torhüterin hielt die Würfe, sodass wir auch da nicht näher heran kamen. Und im Gegenzug verwandelten die gegnerischen Spielerinnen ihre Würfe konsequent. Dadurch zog Nordhorn nochmal auf 5 Tore davon und damit war das Spiel vorzeitig entschieden. Auch ein letztes Aufbäumen in den letzten 2 Minuten, in denen wir nochmal auf 2 Tore verkürzten, nützte leider nichts mehr. So verloren wir das Spiel am Ende mit 24:26.

Jetzt heißt es Spiel abhaken und wir bereiten uns auf das nächste schwere Spiel gegen den TuS Haren am 14.12. vor. Dort werden wir dann wieder um die nächsten 2 Punkte kämpfen!

Vielen Dank an die Zuschauer für die tatkräftige Unterstützung und bis bald in der Halle!

Die WJC

Handball

Bericht – 1.Damen

2. Dezember 2019
Kommentare deaktiviert für Bericht – 1.Damen
  1. Damen siegt ungefährdet gegen Lemförde

 

Für das letzte Heimspiel in diesem Jahr empfingen wir am Samstag die Damen des bisher sieglosen TuS Lemförde. Und schlussendlich wurden wir unserer Favoritenrolle gerecht und fuhren einen ungefährdeten Heimsieg ein.

 

Die erste Viertelstunde taten wir uns gegen die Gegner jedoch noch sehr schwer. In der Abwehr haben wir die Kreisläuferin nicht in den Griff gekriegt, sodass das Spiel anfangs sehr ausgeglichen gestaltet wurde. Bis zur 17. Minute stand es gerade mal 9:8 für  uns. Nach ein paar Umstellungen fanden wir jedoch besser in die Spur. In der Abwehr wurde wieder mehr geredet und wir haben die Kreisläuferin besser in den Griff gekriegt. Auch unser Tempospiel funktionierte. Wir konnten einige Bälle abfangen und unsere Außen konnten dadurch schöne Tempogegenstöße laufen. Zudem zeigte sich einmal mehr der Vorteil unseres großen Kaders. Während den Lemförderinnen die Kräfte am Ende der ersten Halbzeit ausgingen konnten wir nach Belieben wechseln und das Tempo hoch halten. So schafften wir es uns bis zur Pause einen 9-Tore-Vorsprung zu erarbeiten. Mit 21:12 ging es in die Kabine.

 

Vorgabe für die zweite Halbzeit war dann, dass wir auf keinen Fall nachlassen sollten und den Vorsprung noch vergrößern sollten. Das klappte zunächst auch sehr gut. Die Abwehr stand in der zweiten Hälfte sehr kompakt und im Angriff haben wir die richtigen Lösungen gefunden. So konnten wir durch eine 5:1-Serie in den ersten 5 Minuten den Vorsprung auf 15 Tore ausbauen. Danach schlichen sich dann in der Abwehr wieder ein paar Unkonzentriertheiten ein, sodass die Gegner diesen Abstand weitgehend konstant halten konnten. Unser Ziel, unter der 20-Tore-Marke zu bleiben konnten wir jedoch bis zum Ende verteidigen. Nach einer Auszeit in der 54. Minute lief es in unserem Angriff jedoch nicht mehr. 36 Tore hatten wir bis dahin erzielt und Ziel war eigentlich die 40, doch scheinbar läuft es mit dem Druck nicht so gut, sodass wir in den letzten 6 Minuten nur noch ein Tor erzielt haben.

 

Dennoch sind wir mit der Leistung sehr zufrieden und besonders gefreut haben wir uns darüber, dass sich alle Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten. Nun heißt es für uns am nächsten Wochenende DERBYTIME! Wir sind zu Gast in Holdorf! Auch wenn es eigentlich ein Auswärtsspiel ist, würden wir uns sehr darüber freuen, wenn ihr uns tatkräftig von der Tribüne unterstützen würdet! Helft uns dabei, das Auswärtsspiel zu einem Heimspiel zu machen.

Wir sind heiß auf die nächsten 2 Punkte!
Also sehen wir uns nächste Woche Samstag, 7.12. um 16:00 in der Holdorfer Sporthalle!

 

Die 1. Damen

Handball

Bericht A-Jugend

2. Dezember 2019
Kommentare deaktiviert für Bericht A-Jugend

Am Samstag, den 30.11.19 haben wir auswärts gegen den Sportclub Ihrhove 07 gespielt.

Wir kamen mit Motivation an und haben somit in den ersten Minuten des Spiels geführt. Wir nutzten die Torchancen und hatten eine gute Abwehr. Dann holten unsere Gegner uns jedoch ein und wir mussten die erste Halbzeit mit 16:13 für Ihrhove verlassen.
Mit neuer Motivation und Kraft starteten wir in die 2. Halbzeit, was uns jedoch nicht zum Sieg verhalf.  Schnell ließ die Konzentration und Kraft nach, was zu vielen Tempo-Gegenstößen und Torchancen für die Gegner führte, bei denen wir nicht mithalten konnten. Trotz der vielen 7 Meter(10) schafften sie es dann zu gewinnen und wir mussten uns mit 30:23 für Ihrhove geschlagen geben.
Wir haben gut gekämpft und werden die Erfahrungen aus dem Spiel mitnehmen und uns mit neuer Motivation auf das nächste Spiel vorbereiten. 

Handball