Schiedsrichterlehrgang !

14. November 2019
Kommentare deaktiviert für Schiedsrichterlehrgang !

Du bist …

  • mindestens 14 Jahre alt und
  • motiviert

Du verfügst über …

  • Interesse am Fußballsport,
  • Gerechtigkeitssinn und
  • Zuverlässigkeit

… dann solltest Du Fußballschiedsrichter bei
SW Osterfeine werden!!


Der Verein bietet Dir…

  • kostenfreie Schiedsrichterbekleidung
  • Spielbegleitung bei den ersten Spielen mit erfahrenen Schiedsrichtern
  • gute und harmonische Gemeinschaft

Das Schiedsrichterwesen bietet Dir…

  • gute Aufwandsentschädigung
    (Bsp. D-Jugend pro Spiel: 15 € Spesen plus Fahrtkosten von 30 ct/km)
  • freien Eintritt bis zur Fußball-Bundesliga
    (egal ob Spiele von SWO, BW Lohne, SW Rehden, VFL Osnabrück, Werder Bremen, Borussia Dortmund oder Bayern München)
  • flexible Sportzeiten
    (Eigene Terminfestlegung über SR-Online-Kennung)
  • zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten
  • sportliche Betätigung
  • hohe Anerkennung
  • Aufstiegsmöglichkeiten

Der nächste SR-Anwärterlehrgang findet statt vom

08.01.-29.01.2020
bei Schanko in Langenberg.


An acht Übungsabenden wird den Teilnehmern das Regelwerk erklärt!

 

Ansprechpartner: Andreas Robke, 0178/3606541, arobke@gmx.de

 

Fussball

III.Herren Bericht

13. November 2019
Kommentare deaktiviert für III.Herren Bericht

SW Osterfeine III 2:2 SV SW Kroge-Ehrendorf II

Nach einem feucht-fröhlichen Sportlerball wollten wir im Rückspiel gegen Kroge zeigen, dass uns das 3:3 der vergangenen Woche eigentlich zu wenig war. Bevor wir diese Aufgabe in Angriff nehmen konnten mussten wir allerdings zunächst eine Mannschaft zusammenbekommen. Es ist schon sehr bedenklich wenn man trotz vier Aushilfsspielern (1x II. Herren, 3x 1. A-Jugend) mit 11 Spielern antreten muss. Da sollte sich vielleicht auch jeder nochmal selber hinterfragen, ob er tatsächlich „keine Zeit“ hatte oder „krank“ war.

Trotz der Personalsorgen wollten wir natürlich zeigen, dass wir in dieser Spielklasse nach wie vor konkurrenzfähig sind. Ohne wirklich zu glänzen spielten wir doch solide nach vorne und erarbeiteten uns durchaus Chancen. Die abermals neu zusammengestellte Verteidigung brauchte jedoch auch etwas Zeit um sich einzuspielen. In der 31. Minute geschah dann das, was wir unbedingt hätten verhindern wollen. Nachdem wir weit aufgerückt den Ball hergaben liefen die Kroger Angreifer mit Tempo auf unsere Verteidigung zu und konnten zum 0:1 abschließen. Kurz vor der Pause (39. Minute folgte der nächste Dämpfer. Ausgerechnet der Coach, Jan-Bernd Pohlschneider, spielte einen kapitalen Fehlpass in die Füße des Gegners, der nur noch eine kurze Strecke zurücklegen und den Ball quer zu seinem Mitspieler passen musste. Dieser erhöhte auf 0:2. Die Fehlerseuche macht also offenbar auch vor dem Trainer nicht halt, sorry nochmal dafür.

In der Halbzeit waren wir uns dennoch alle einig, dass wir spielerisch das bessere Team sind und das nur auf den Platz bringen müssten. Mit Sebastian Pohlschneider stieß zudem trotz Erkrankung unser zwölfter Spieler zu uns – und ersetzte direkt den verletzten Betreuer Christian „Skippy“ Wehri (Gute Besserung an dieser Stelle). Das Spiel entwickelte sich indes zu einer Kopie des Hinspiels. Wir übten zunehmend mehr Druck auf den Gegner aus und gerieten nur noch sehr sporadisch selbst in Gefahr. Bereits in der 47. Minute konnte Philipp Berens den Anschlusstreffer erzielen. Nach einer schönen Hereingabe von außen täuschte Pawel sehenswert einen Fallrückzieher an, ließ den Ball aber geistesgegenwärtig zu unserem Außenbahnspieler durch, der nur noch einschieben musste. Wir wurden immer sicherer in unserem Spiel und drängten auf den Ausgleich. Dieser ließ jedoch bis zur 87. Minute auf sich warten. Julian Heye-Enneking spielte einen Eckstoß flach zum heraneilenden Pawel, dieser legte zurück auf Heye, welche den Ball an den langen Pfosten brachte. Im ersten Versuch scheiterte Malte noch per Kopf am Pfosten, brachte aber den Nachschuss sicher im Tor unter. Der Siegtreffer blieb uns dann leider versagt.

Dennoch war dieses Spiel ein eindeutiges Zeichen dafür, dass die Moral derer, die auf dem Platz standen absolut gestimmt hat. Es wurde bis zur letzten Minute um jeden Zentimeter Rasen gekämpft und genau diese Einstellung werden wir auch im kommenden Spiel in Brockdorf wieder benötigen.

Ein riesiges Dankeschön geht (mal wieder) an Pawel Kubik, der uns zum wiederholten Male in dieser Saison tatkräftig unterstützt hat. Ebenso bedanken wir uns bei den A-Jugendlichen David Lamping, Philipp Berens und Maximilian bei der Hake, die gezeigt haben, dass sie zurecht in der Mannschaft des Jahres sind.

 

Mit freundlichen Grüßen

Coach P.

Fussball

C-Jugend Bericht

13. November 2019
Kommentare deaktiviert für C-Jugend Bericht

Mit 13 Punkten aus 8 Spielen liegen wir zum Abschluss der Hinrunde in der Kreisliga auf dem 4. Platz und haben uns somit für die Endrunde qualifiziert. In dieser wird im neuen Jahr unter den 6 besten Mannschaften der Hinrunde der Meister ausgespielt. Zudem stehen wir im Kreispokal in der zweiten Runde.

Nach der letzten Saison hat sich das Gesicht unserer Mannschaft sehr stark verändert. Nur 5 Jungs aus dem 2005er Jahrgang sind bei uns geblieben. Somit besteht unser Team mit 11 Spielern zu einem Großteil aus Jungs des jüngeren Jahrgangs 2006. So haben wir eine super Truppe zusammen, mit der es einen riesigen Spaß macht zu arbeiten. Wir haben schnell gemerkt, dass man die Jungs nicht noch sonderlich motivieren muss, damit Sie auf dem Platz – sei es im Training oder im Spiel – Alles geben. Das spiegelt sich auch in der Trainingsbeteiligung der Mannschaft wider, die so gut ist wie noch nie in den letzten Jahren.

Die Saison begann vielversprechend mit einem 6:1 Sieg bei der JSG Rechterfeld/Goldenstedt und einem 8:0 Sieg im Pokal gegen Neuenkirchen/Vörden II. Ein super Spiel machten hierbei Max Maue gegen Rechterfeld/Goldenstedt und Tim Kreinest gegen Neuenkirchen/Vörden. Die Beiden erzielten jeweils 4 Tore. Danach gab es die erste Niederlage gegen Langförden/Bühren (2:5). Hier mussten wir anerkennen, dass wir dem ungeschlagenen Spitzenreiter klar unterlegen waren und verdient verloren haben.

Nach einem verdienten 2:0 Sieg bei Lohne III kassierten wir gegen TV Dinklage II (1:3) und bei RW Visbek (1:2) in der Folge zwei Niederlagen, bei denen wir uns nicht clever angestellt haben und vor Allem gegen Visbek berechtigterweise verloren haben.

Danach hieß es für uns in den letzten 3 Spielen noch einmal Alles rauszuhauen, damit wir das Ziel Top 6 erreichen. Im direkten Duell mit BW Lohne II konnten wir den Gegner mit einem 1:1 zum Glück hinter uns lassen. Die Jungs konnten sich im Anschluss bei ihrem Keeper Moritz Sonnen bedanken, der einen super Tag erwischte! Im vorletzten Spiel konnten wir dann gegen den Tabellenzweiten der JSG Ba/Ca/Lü den Deckel drauf machen. Das erledigten die Jungs souverän und taktisch sehr sehr gut. Mit der besten Saisonleistung gelang uns ein 6:2 Heimsieg. Mit einem 4:2 Sieg im letzten Spiel bei GW Brockdorf konnten wir am vergangenen Wochenende noch von Platz 6 auf Platz 4 klettern.

Insgesamt kann man sagen, dass die Jungs viele gute Ansätze haben, den Ball gut laufen lassen und die für die Meisten ersten Wochen auf dem großen Platz im 11 gegen 11 gut gemeistert haben. Trotzdem ist in vielen Dingen wie Zweikampfverhalten, Zug zum Tor oder taktischem Verhalten noch Luft nach oben. Wir Trainer versuchen daran zu arbeiten und die Jungs zu verbessern, damit wir in der Rückrunde angreifen und hoffentlich noch einige Punkte holen können. Wenn die Jungs weiter so Gas geben und am Ball bleiben, machen wir uns da auch keine Sorgen! Die Jungs machen das super und stellen uns Trainer jedes Spiel wieder vor ein Luxusproblem, da wir jeden von Ihnen sorgenfrei von Beginn an ranlassen könnten! Auch die Spieler, die von der Bank kommen, bringen jedes Mal frischen Wind in unser Spiel.

Jetzt geht es aber erstmal in die Halle. Am 15.12 findet in Neuenkirchen die Futsalkreismeisterschaft statt, bei der wir uns in der Gruppe ausschließlich mit Bezirks- und Landesligamannschaften messen müssen. Wir sind gespannt!

Ganz herzlichen Dank an dieser Stelle an Christian Borgerding, der unsere Jungs zur neuen Saison mit einem neuen Trikotsatz ausstattete!!

Mit sportlichen Grüßen

Felix, Taka, Lukas und Freddy

 

Fussball

1.A-Jugend Bericht

12. November 2019
Kommentare deaktiviert für 1.A-Jugend Bericht

Am vergangenen Samstag stand für uns das nächste Heimspiel gegen die JMSG Harpstedter TB/ HSG PHOENIX an. Nachdem wir in den letzten Spielen unser Können leider nur teilweise unter Beweis stellen konnten, traten wir dieses Mal mit einer ganz neuen Motivation auf.

Von Anfang an zeigten wir, dass wir den Sieg nach Hause holen wollen und so sah man direkt, dass es ein enges Spiel werden würde. Die Stimmung auf dem Platz und der Bank war super, die Abwehr stand sehr stark und auch im Angriff lief es nach Plan. Trotzdem gingen wir mit einem 14:16 für die Gegner in die Halbzeitpause. Der Rückstand war für uns jedoch kein Rückschlag sondern förderte nur unseren Ehrgeiz. Und so blieben wir unseren Gegnern auch in der zweiten Halbzeit immer dicht auf den Fersen, so dass sie sich keinen großen Tor-Vorsprung erarbeiten konnten.

Am Ende hat es dann leider nicht ganz gereicht und so endete das Spiel mit einem 23:25 für die Gegner.

 

Folgende Spielerinnen trafen für SWO:

Hanna Glandorf (11), Melissa Meyer (5), Verena Meyer (3), Vanessa Lübbehusen (2), Hannah Eismann und Anna Kampers (je 1).

 

Wir nehmen nun die Motivation und den Ehrgeiz aus dem Spiel mit und starten konzentriert am 16.11.2019 ins Spiel gegen die TS Hoykenkamp. Anpfiff ist um 16:00 Uhr in heimischer Halle.

Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung!

Handball

Bericht 1. Damen – TV Dinklage 2

11. November 2019
Kommentare deaktiviert für Bericht 1. Damen – TV Dinklage 2

Am Samstag traten wir zuhause gegen die Damen des TV Dinklage 2 an. Da man bei der Oberligareserve nie so recht weiß, mit wem sie auflaufen, waren wir gewarnt. Wir wollten aber trotzdem unbedingt 2 Punkte aus diesem Spiel mitnehmen.

 

Die erste Halbzeit war jedoch eine Halbzeit zum Vergessen. Mal wieder viele Fehlpässe, unvorbereitete Würfe und zu viele Einzelaktionen prägten unser Angriffsspiel. Wir waren ideenlos und spielten nicht wirklich zusammen. Und auch in der Abwehr passte die Abstimmung nicht. Die Dinklagerinnen fanden immer wieder die Lücken und konnten ohne viel Gegenwehr durchbrechen. Und auch in eins gegen eins Situationen sahen wir meist nicht gut aus, sodass es 7m zuhauf für unsere Gegner gab. Zum Glück verwarf aber auch Dinklage einige Torwürfe, sodass die erste Halbzeit weitgehend ausgeglichen verlief, wir jedoch mit einem 13:14 für die Gegner in die Pause gingen. Dort fassten wir dann den Entschluss konsequenter in der Abwehr zuzupacken und im Angriff endlich die Bälle ins Tor zu werfen.

 

Das gelang uns dann auch ganz gut und die zweite Halbzeit lief deutlich besser. Unsere Abwehr stand gut und unsere Gegner hatten Mühe, den Weg zum Tor zu finden. Und durch eine 5:0 Serie vom 15:17 auf 20:17 ab der 35. Minute konnten wir das Spiel drehen und gaben die Führung auch nicht mehr aus der Hand. Auch einige kuriose Pfiffe des Schiedsrichters zugunsten der Dinklager konnte uns nicht mehr von unserem Kurs abbringen. 14 7m wurden insgesamt gegen uns gepfiffen, wobei es auf unserer Seite nur 6 gab. Doch selbst in Unterzahlsituationen schafften wir es, Tore zu erzielen. Dinklage kam in der 43. Minute nochmal auf 21:19 heran, doch dann ließen wir hinten kaum noch etwas zu und im Angriff lief’s immer besser, sodass wir das Ergebnis in die Höhe schrauben konnten. Am Ende reichte uns eine sehr gute 2. Halbzeit, die wir mit 20:8 gewannen, um als Sieger mit 33:22 vom Platz zu gehen.

 

Nun geht’s am nächsten Wochenende direkt weiter. Wir sind zu Gast in Bohmte und kämpfen dort wieder um 2 Punkte. Anpfiff ist am Samstag um 15:00. Wir würden uns freuen, wenn ihr uns auch dort unterstützen würdet!

 

Wir sehen uns also in der Halle!

Die 1. Damen

Handball

III.Herren – Bericht

11. November 2019
Kommentare deaktiviert für III.Herren – Bericht

SV SW Kroge-Ehrendorf II 3:3 SW Osterfeine III

Gut, dass nun die Rückrunde für die III. Herren beginnt. Denn auch das Spiel gegen Kroge zeigte wieder die gleichen Probleme, die uns bereits die gesamte Hinrunde begleiten. Eine über weite Strecken gute Spielanlage, aber eben auch fehlende Effektivität und unnötige Fehler, die uns am Ende Punkte kosten.

Die erste Halbzeit begann gegen unseren direkten Konkurrenten direkt mit einem Tiefschlag. Nachdem der Ball aus dem Kroger Mittelfeld auf unsere rechte Verteidigungsseite gespielt wurde ließ deren Außenspieler Tobi „Torgarant“ Fangmann ins Leere laufen und zirkelte den Ball in der 4. Minute ins lange Eck. In der Folge traten wir hektisch auf, was auf dem schmalen Platz zu vielen Ballverlusten führte. Ein richtiges Spiel kam nicht zustande. Zu allem Überfluss trat „Kamma“ Kampsen als letzter Mann in der 26. Spielminute über den Ball und ermöglichte somit dem Kroger Stürmer den Treffer zum 2:0. Dieser erneute Rückschlag schien sich allerdings als eine Art Weckruf herauszustellen. Wir traten zunehmend zwingender nach vorne auf, erspielten uns Chancen und arbeiteten in der Defensive zunehmend konzentrierter gegen den Ball. Insbesondere Kapitän Julian Heye-Enneking stellte häufig als einziger 6er ein unüberwindbares Hindernis für die Kroger Angriffsbemühungen dar. In der 39. Minute belohnten wir uns dann endlich für unsere Bemühungen. Nachdem der Ball auf unserer linken Angriffsseite zu Malte abgefälscht wurde traute sich dieser aus spitzem Winkel den Abschluss zu und traf ins kurze Eck.

Auch nach der Halbzeit machten wir genau da weiter, wo wir aufgehört hatten. Es entwickelte sich ein Spiel, das nur eine Richtung kannte. Nach 54 Minuten war es dann Tobi, der den Ball in der eigenen Hälfte eroberte und den Konter über Philipp „Proppen“ Rusche einleitete. Dieser gab den Ball im richtigen Moment weiter an Steffen Breitenstein, der sich zunächst im 1 gegen 1 durchsetzte und den Ball dann ins Toreck schob. Der Glaube an die 3 Punkte war wieder da. Unsere Euphorie bekam allerdings nur eine Minute später einen Dämpfer. Eine riesige Lücke zwischen unserer Verteidigung und dem Mittelfeld nutzte ein Kroger Spieler, um den Ball aus ca. 22 m direkt unter der Latte zu platzieren. Wir mussten also wieder einem Rückstand hinterherlaufen. Der nahende Sportlerball schien jedoch die letzten Kräfte freizusetzen. Wir spielten weiter guten Fußball und erspielten uns Chancen, von denen jedoch keine den Weg ins Tor fand. Nach einem Rückpass des Gegners zum eigenen Torwart bekamen wir in der 60. Minute dann die Chance per Standardsituation (indirekter Freistoß im Strafraum) dieses Manko auszugleichen. Zwar sollte auch das nicht gelingen, in der anschließenden Unordnung im Strafraum wurde allerdings Heye zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte der Capitano dann auch höchstpersönlich. Da der erste Treffer jedoch zurückgepfiffen wurde, da einer unserer Spieler zu früh in den Strafraum gelaufen war musste er noch ein zweites Mal ran. Auch diesen zweiten Versuch brachte Heye im Tor unter und startete so die erneute Jagd auf die 3 Punkte. Trotz unserer weiteren Überlegenheit und zahlreicher Chancen bis zum Schlusspfiff sollte uns aber dennoch kein Sieg gelingen.
Bedanken wollen wir uns selbstverständlich auch heute wieder bei den zahlreichen Aushilfskräften. Henni Berens und Philipp Rusche aus der I. Herren, sowie Steffen Breitenstein, Alexander bei der Hake und Pawel Kubik aus der II. Herren haben uns wie immer tatkräftig unterstützt und ihren Teil zu unserer Überlegenheit beigetragen, auch wenn es nicht von Erfolg gekrönt war. 

Den nächsten Versuch starten wir nach dem Sportlerballwochenende am 10.11. in Osterfeine. Im ersten Heimspiel der Rückrunde erwarten wir abermals den heutigen Gegner. Auf heimischem Platz wollen wir da weitermachen, wo wir aufgehört haben und den Rückrundenstart positiv gestalten.

 

Mit freundlichen Grüßen

Coach P.

Fussball

Fußballcamp 2020

8. November 2019
Kommentare deaktiviert für Fußballcamp 2020

Stadionzeitung als PDF

8. November 2019
Kommentare deaktiviert für Stadionzeitung als PDF