Fundsachen

22. September 2017
Kommentare deaktiviert

Seit Beginn der Saison hat sich der Turm der Fundsachen deutlich vergrößert.

Fundsachen 3

gekennzeichnete Kleidungsstücke: schwarze Softshell-Jacke – Aufdruck “Henry”; blau-weis getreifte Regenjacke – “Luc N”; schwarze Regenjacke – “Mats Deters”

 

Fundsachen 2

Rucksack inklusive Hallenschuhen und Pullover

Rucksack inklusive Hallenschuhen und Pullover

Wer Kleidungsstücke von sich oder seinen Kindern auf Bildern wiedererkennt, der möge diese bitte bei der Geschäftsstelle abholen.

 

Sonstiges

Anmeldung für die Ferienbetreuung

20. September 2017
Kommentare deaktiviert

 

bild 1

bild 2

Um eine Anmeldung auszudrucken, bitte auf folgenden Link klicken 

Anmeldung boge-1-2

Sonstiges

A-Jugend: BW Lohne II gegen Osterfeine 2:2

20. September 2017
Kommentare deaktiviert

Zu unserer heutigen Partie (14.09.) ging es nach Lohne, die bis dahin noch ungeschlagen waren.Trotzalledem spielten wir eine starke erste Halbzeit und gingen auch in der 31. Minute durch ein Tor von Tim Kramer in Führung. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten wir das Spiel im Griff. Nach der Halbzeit aber wurden unsere Gegner immer stärker und schossen in der 54. Minute auch das 1:1, nach einer Ecke. Und auch in der 75. Minute gelang es ihnen abermals ein Tor nach einem Eckball zu erzielen. Das Spiel schien schon verloren, doch wir bekamen noch eine Ecke in der 93. Minute und in dem Tumult gelang es unserem mit aufgerücktem Torwart Mathis Freese den Ball zum 2:2 Ausgleich einzuschieben.

In dieser Partie konnten wir noch knapp einen verdienten Punkt mitnehmen, denn wir uns hart erkämpft hatten und durch Mathis Tor in der letzten Minute dann auch sichern konnten.

Fussball

Saisonauftakt geglückt!

19. September 2017
Kommentare deaktiviert

Saisonauftakt geglückt!

1. Damenmannschaft gewinnt gegen HSG Wagenfeld / Wetschen

Mit zweiwöchiger Verspätung durften wir am vergangenen Sonntag auch endlich in die neue Saison starten. Zu Gast hatten wir dabei die neu gegründete Spielgemeinschaft der HSG Wagenfeld / Wetschen. Saisonauftaktspiele gehören nicht immer zu den Saisonhighlights, allerdings sind wir mit dem ersten Auftreten in der Saison 2017/2018 durchaus zufrieden. Die Vorgabe vor Beginn der Partie lautete „Tempospiel in allen Phasen“. Diese Vorgabe wurde gleich zu Beginn gut umgesetzt, allerdings haderten wir ein wenig mit der Zielgenauigkeit. Gleich vier schön herausgespielte Gegenstöße in den ersten 8 Minuten landeten an Pfosten oder Latte, sodass es bis zum 3:3 eine ausgeglichene Startphase zu sehen gab.

Dann allerding gelang uns eine Phase mit gleich 6 Treffern in Folge. Auf diese Führung konnten wir nun beruhigt aufbauen und bis zur Pause eine Führung mit 7 Treffern herausspielen. Diese Führung wurde dann im zweiten Abschnitt stetig bis auf 31:17 ausgebaut, allerdings zu Lasten unserer Konzentration – in den letzten 5 Minuten konnten wir keinen Treffer mehr erzielen, ließen aber noch drei Gegentore zu. Letztendlich dürfen wir aber alle mit diesem 31:20 – Sieg mehr als zufrieden sein.

Wir werden die Zeit bis zum nächsten Spiel gegen Vechta II (Freitag, 29.09. um 20.00 Uhr) nutzen, um weiter an unserem Tempospiel zu feilen. Mal sehen, was uns im nächsten Match erwartet. Das nächste Heimspiel findet dann am Sonntag, 08.10. (14.00 Uhr) statt. Gegner sind die Damen vom TuS Lemförde. Vielleicht können wir dann erneut vor einer so schönen Kulisse wie am Sonntag auflaufen!!

Also, wir sehen uns in der Halle!!!

 

 

Handball

Fußball 1. B-Jugend

19. September 2017
Kommentare deaktiviert

Punktspiel SW Osterfeine 3:0 SG Steinfeld/Mühlen II

Der Patient ist auf dem Weg der Besserung. So, oder so ähnlich lässt sich unsere Leistung gegen den Rivalen von der anderen Seite der Berge zusammenfassen. Großen Fußball suchte man vergebens, aber eine weitestgehend konzentrierte Abwehrleistung brachte und dann doch die erhofften 3 Punkte ein.

Anfangs schien das Kramer-Wochenende doch noch dem einen oder anderen in den Knochen zu stecken. Unnötige Fehlpässe, ein mangelhaftes Zweikampfverhalten und fehlende Laufbereitschaft waren die Folge. Das hatten wir uns nach dem letzten Spiel eigentlich anders vorgestellt. Die einzigen, die richtig wach zu sein schienen waren unsere Innenverteidiger David Selke und Mark Fischer, die den Angriffen der Steinfelder immer wieder ein abruptes Ende bescherten. Von Minute zu Minute gelang es dann auch allen anderen langsam die über Nacht angestaute Müdigkeit heraus zu laufen. Für die Tore mussten diesmal Standards herhalten. Eine Ecke von Philipp Berens (dem Etatmäßigen Eckenschützen Maximilian bei der Hake fehlte augenscheinlich noch etwas die Kraft im Bein) konnte Henning „Specker“ Bley im Netz unterbringen (13. Minute). Nur eine Minute später rutschte eine Freistoßflanke von Simon Griefing ins lange Eck zur 2:0 Führung. Mit dieser Führung im Rücken kehrte mehr Sicherheit in unser Spiel zurück, doch auch die Gäste wollten nicht aufgeben.

Nach der Pause das gleiche Bild. Ein Kampf um die Hoheit im Mittelfeld, den keiner so richtig für sich entscheiden konnte. Klare Torchancen waren Mangelware. Richtig gefährlich wurde es noch einmal gegen Ende des Spiels, als David Selke den gegnerischen Stürmer im letzten Moment entscheidend beim Torschuss stören konnte, sodass dieser zweimal nur das Gehäuse traf. Zu einer Art Markenzeichen von Philipp Berens scheint es sich zu entwickeln die gegnerischen Verteidiger gegen Ende des Spiels gezielt unter Druck zu setzen. In der 73. Minute gelang es ihm so zum wiederholten Male den kurzen Weg zum Tor zu nutzen und mit dem 3:0 alles klar zu machen.

Unter der Woche geht es nun am Donnerstag zum 2. Pokalspiel nach Oythe. Abendspiel, Flutlichtathmosphäre, Pokal – Fußballerherz, was willst du mehr? Wir wollen den nächsten Kreisligisten ärgern!

Mit freundlichen Grüßen

Coach P.

Fussball

OSV News!

18. September 2017
Kommentare deaktiviert

Rekord eingestellt: Nur eine Woche konnte sich Flo Niehues als alleiniger OSV Torschützenkönig mit 11 Treffern in einem Spiel fühlen. Am Freitag gewann unsere D-II mit 18:0 gegen RW Damme und auch Tim Kreinest schoss sensationelle 11 Tore in einem Spiel. Glückwunsch an Tim. Leider hatte Tim am Tag vor der Osterfeiner Kirmes keine Torprämie mit seinem Opa Richard Kreinest ausgehandelt, das hätte was für Tim gebracht. Vielleicht sollte er mal so langsam über einen Spielerberater nachdenken. Sowohl in der Nachbarschaft vom Opa als auch von Tim tummeln sich zahlreiche OSV-Altinternationale – da müssten sich doch Berater en masse finden lassen.     Tim, mach weiter so!

Gute Besserung: Der Sportverein SW Osterfeine wünscht seiner Abteilungsleiterin der Turn-und Gymnastikabteilung Annette Witte gute Besserung und schnelle Erholung!!!

Ebenso geht der Wunsch der guten Besserung an unseren Spieler der I-Herrenmannschaft, Michael Harpenau, der sich Samstag im Spiel gegen Barrssel am Kopf verletzte.

Glückwunsch: Herzliche Glückwünsche vom Sportverein SW Osterfeine gehen an Karin und Patrick Brehmer, die am Freitag heirateten.

Nochmal Glückwunsch: Einen Tag später feierten  Bianca und Stephan Ihorst ihre Silberhochzeit. Auch Euch herzlichen Glückwunsch und weiterhin Alles Gute.

Einstellung: Keine 48 Stunden nach ihrer Hochzeit führte unsere Spielführerin der I-Damen Karin Brehmer unsere jungen Damen der I-Damenmannschaft im Spiel gegen die Spielgemeinschaft Wagenfeld/Wetschen mit einer wie immer vorbildlichen Leistung zum deutlichen 31:20 Saisonauftakterfolg. Von dieser Einstellung dürfen sich besonders auch einige Fußballer ein Beispiel nehmen, brauchen doch immer mehr „Sportler“ mindestens eine ganze Woche frei wenn die angeheiratete Oma der zukünftigen Freundin zum 5.ten Mal ihren 99. Geburtstag feiert, oder so ähnlich. Mit 7 Toren war Karin trotz Hochzeit und Frühschoppen auch die Haupttorschützin beim erfolgreichen Trainerdebut von Andreas und Hiltrud Espelage.

Spielerverträge: Nach ausgiebigem Studium der Spielerverträge von Max und Heye kann der Verein feststellen, dass kein OSV-Sportler einen Abholfahrdienst zu den Punktspielen am Sonntagmorgen in seinem Vertrag garantiert hat. Also wieder zukünftig: pünktlich aufstehen und mit Rad zum Treffpunkt!

Fussball

WJA gewinnt auch das zweite Saisonspiel

18. September 2017
Kommentare deaktiviert

Gegen die TSG Burg Gretesch kamen wir am Ende noch zu einem deutlichen 31:23-Sieg. Der Beginn der Partie ließ jedoch sehr zu wünschen übrig. Alles was in der Kabine besprochen worden war, war mit Anpfiff anscheinend wieder aus den Köpfen verbannt. Statt den Ball laufen zu lassen und die Nahtstellen zwischen den Abwehrspielern anzugreifen, wurden die Gegner frontal angelaufen und das 1gegen1 gesucht. Zudem leisteten wir uns unnötige Abspielfehler, die die Gäste zu Tempogegenstößen nutzten. So lagen wir bereits nach fünf Minuten mit 0:4 zurück. Dann zeigten wir zwar in der Offensive eine verbesserte Leistung und erzielten unsere ersten Tore, doch den Abstand konnten wir bis zur 16. Minute (5:9) nicht verringern. Erst nach einem „Weckruf“ in einer Auszeit wurde auch unsere Abwehr besser. Innerhalb von fünf Minuten schafften wir den Ausgleich (10:10), wobei Laura Berens einige Bälle in der Abwehr abfing und vorne gleich drei Tore warf. Bis zum 12:12 konnte sich keine Mannschaft absetzen. Dann allerdings gelang uns durch drei Tore von Julia Lampe die 15:12-Pausenführung. Im zweiten Abschnitt war das Spiel von einigen Nickligkeiten geprägt. Und wieder war eine Auszeit (38. Minute) notwendig, um den Hebel endgültig um zu legen. Von 18:16 setzten wir uns (u.a. durch drei Tore von Jasmin Lorenz) auf 24:18 ab (45. Minute).  Danach verwalteten wir das Spiel und gewannen am Ende verdient mit 31:23.

Positiv ist zu sehen, dass in schwierigen Situationen immer wieder andere Spielerinnen Verantwortung übernehmen und wir aufgrund unseres breiten Kaders gegen verschiedene Abwehrsysteme die richtigen Mittel finden können. Weiteres Verbesserungspotenzial gibt es hingegen in der Abwehr und bei den Angriffskonzeptionen.

Tore: Julia Lampe (9/2), Anna Wiehebrink, Laura Berens, Jasmin Lorenz (je 5), Hannah Kalus (4), Elisa Stuntebeck, Melissa Meyer, Antonia Robke (je 1)

Handball

Stadtlauf in Diepholz

14. September 2017
Kommentare deaktiviert

Am Samstagmorgen sah es noch so aus, als ob es in Diepholz ein Lauf bei strömendem Regen werden würde. Passend zum Start um 17:05 Uhr war es trocken und die Sonne hat sich sogar sehen lassen.

Es waren insgesamt 295 Läufer und Läuferinnen am Start. Von SW Osterfeine waren darunter drei Läufer zu finden, die sich gut behaupten konnten. Die Strecke führte über asphaltierte Straßen vorwiegend durch Industriegebiete. Es war eine schnelle Strecke mit so gut wie keiner Steigung. Eine Runde war 5 Km lang, so dass man bei den 10 Km mit zwei Runden dabei war.

Am Ende sprang für SW sogar ein Treppchen Platz heraus. Christine Nienaber konnte den 3. Platz erlaufen.

Ergebnisse

 

David Wadulla                  10 Km                   42:32

Christine Nienaber         10 Km                   48:23

Olaf Dickmajer                 10 Km                   55:35

20170909_185655

Lauftreff