1.Damen SW Osterfeine – Holdorf 25-25

29. September 2016
Kommentare deaktiviert

Das Kräftemessen der Aufsteiger endete in einem packenden Unentschieden.
Fast 4 Minuten musste die komplett volle Halle auf das erste Tor warten. Als der SWO dann aber entdeckt hatte, dass das Tor in der Mitte der kurzen Hallenseite steht, ging es Schlag auf Schlag. Nach starken Aktionen der Abwehr, saß nahezu jeder Angriff. FÜNF ZU NULL für Osterfeine  nach 11 Minuten. Die ersten Zuschauer in der Halle fragten sich, ob sie gerade nicht dem SV Werder Bremen zuschauten.
Statt Trainerwechsel gab´s aber hier das Timeout auf Holdorfer Seite. Dieses schien sofort Wirkung zu zeigen. Auf 5-4 schrumpfte der Vorsprung, ehe Nappo ebenfalls auf sein Timeout zurückgreifen musste. In der Folge ging es hin und her. Gerade in dieser Phase machte die Topspielerin der Liga den kleinen aber feinen Unterschied. Jede Lücke der Abwehr von Osterfeine wurde durch Johanna Helms genutzt und bestraft.
Aus der anfänglichen 5 Tore Führung wurde zur Halbzeit ein 1 Tor Rückstand. 11-12 aus Osterfeiner Sicht, stand es nach 30 Minuten abwechslungsreichem Handball am Klünenberg und sorgte auf verschiedenste Weise zu Kopfschmerzen der Hausherren. Was Frenze zum Motto „Egal. Weitermachen. Durchbeißen“ verleitete! Hochachtung Spitzen Leistung!!! Mehr…

Handball

A-Jugend Bericht

29. September 2016
Kommentare deaktiviert

Moin SWO!

In der vergangen Woche bestritt die Fußball A-Jugend zwei wichtige und zielführende Spiele in Bezug auf unser Saisonziel: Wir wollen in die OM-Liga! Am Donnerstag hieß unser Gegner Ba/Ca/Lü. Wir starteten gut und sicher ins Spiel, waren motiviert die 3 Punkte zu Hause zu sichern. So gelang uns auch gleich in der 10. Minute der Führungstreffer, durch einen gezielten Fernschuss von Tim Kramer. Doch exakt 10 Minuten später gelang es der SG uns, nach Ballverlust weit in der gegnerischen Hälfte, auszukontern und auszugleichen. Dies brach die Motivation der Mannschaft und Unruhe kam auf. Der Halbzeitstand blieb dennoch 1:1. Nach der Pause war der Verlust der Motivation weiterhin zu spüren. Obwohl wir ein gutes Spiel lieferten und viel Ballbesitz hatten, konnten wir uns nicht mit weiteren Toren belohnen; Chancen konnten wir genug herausspielen. So passierte, was man befürchten konnte: ein Fehlpass im Aufbauspiel und direkt folgte das Gegentor (55.) Auch weitere Auswechselungen halfen unser Torgefährlichkeit nicht weiter. Wir waren am Drücker aber es fehlte die Vollendung. Schließlich schenkten wir uns, wie beim 2. Gegentreffer, den Ball erneut durch einen Fehlpass im Aufbauspiel noch ein drittes Gegentor ein. Dies war auch der Endstand. Trotz einer guten Leistung der Mannschaft war das Ergebnis unzurechterweise relativ eindeutig.
Am Samstag mussten wir gegen das Schlusslicht der Liga, Goldenstedt, ran. Das war ein Pflichtsieg. In diesem Spiel dominierten wir den Gegner ab der zehnten Minute dauerhaft. Zuvor gab es Absprachefehler in der Verteidigung und Konzentrationsdefizite. Doch dann schlugen wir zu und nutzen den riesen Spielraum, den uns der Gegner zur Verfügung stellte. Johannes Decker schoss insgesamt 5 Tore, Mick Schomaker 1 und David Deters ebenfalls 1 Tor. Aus diesem Spiel gingen wir zufrieden heraus, da wir nicht nur deutlich die 3 Punkte mitnahmen, welche zum Erreichen der OM-Liga unglaublich wichtig sind, sondern unser Torverhältnis um einiges verbessern konnten.

Freddy Ihorst

Fussball

2.Damen verlieren gegen Tabellenführer Goldenstedt

28. September 2016
Kommentare deaktiviert

Sehr geehrte Leser(innen) !

Damen Handball Regionsoberliga 2016/17

Zum zweiten Mal musste die Osterfeiner Reserve am letzten Septembersamstag (24.9.16) in der Liga auswärts antreten. Im Nordkreis bei Frisia Goldenstedt II verloren wir klar mit 32-21 – Toren und die Gastgeberinnen bleiben die “Number One” in der Regionsoberliga mit 6-0  Punkten. SW Osterfeine II kam nicht so recht ins Spiel, die Nordkreislerinnen spielten fokussiert aus einer offensiven Abwehr heraus und machten einfache, schnelle Tore. Wir haben “wild” viele Angriffe vergeben und waren im Abwehrverhalten zu passiv.  Halbzeitstand: 20-10.

Doch wer gedacht hatte, die Osterfeinerinnen lassen sich nach so einem Rückstand hängen, der täuschte sich gewaltig. Im zweiten Durchgang haben wir mutig dagegen – und mitgehalten.

Dafür bin ich (A.K.) den Spielerinnen dankbar. Seit 2012 bleiben wir ohne Punktgewinn in Goldenstedt! (Frisia Betreuerin Silvia  Stukenberg staunte über die Moral der Gäste). 

Letztendlich war Goldenstedt II an diesem Abend die bessere Mannschaft.

Spielfilm : 1-0, 1-1,4-1,7-2,12-5,16-8,18-10, 20-10,22-12,26-14,28-19, 30-19,32-21.

Johanna Voges(RA) und Martina Feder (Rückraum) waren mit je 7 Toren die besten Torschützen beim Sieger.

Für SW Osterfeine II trafen: Rebecca (6), Doro Gra (2), Johanna He (3), Anne Gro (1), Ulrike (3) , Alena  (4) und Kerstin Ha (2).

Coach Knochenwefel:”Unser Team ist noch nicht da, wo es sein kann. Da müssen wir uns  gedulden  bis wir eingespielt sind. Mit 0-4 Punkten sind wir auf Platz 9, und wollen im  Heimspiel am  22. Oktober 2016 (16.3O Uhr) gegen TV Cloppenburg II (5. Platz, 3-1 Zähler) vor heimischen Publikum nicht verlieren!” 

 

mit sportlichem Gruß

 

“eure Zweite”

 

Handball

2.Handball E-Jugend ist Tabellenführer

26. September 2016
Kommentare deaktiviert

Einen ausgezeichneten Saisonstart legte unsere 2.Handball E-Jugend hin. Die Mädels von Trainerin Jutta Hillmann und Anna-Lisa Zurwellen konnten in den ersten 3 Saisonspielen gleich 3 Siege verzeichnen. Vor der neuen Saison gab es zunächst zwei neue Regeln. Zum einen werden die Tore mit einem Balken abgehangen, so dass der Torwart auch die Möglichkeit hat, alle Bälle zu halten (sonst wurde natürlich immer direkt unter die Latte gezielt, und die Torhüter hatten aufgrund ihrer Größe keine Chance). Die zweite Regeländerung besagt, dass alle Tore, die von verschiedenen Torschützen geworfen werden, x5 gezählt werden (damit versucht man zu verhindern, das alle Tore von einer Spielerin erzielt werden). Wenn nun 5 Tore erzielt werden, von 5 verschiedenen Werferin, ist das Ergebnis 25. Erzielt nur eine Werferin die 5 Tore, bleibt es bei 5….

Hieran mussten wir uns erst gewöhnen, aber grundsätzlich halten wir die Regel für gut. So wird doch öfter auch vor dem Tor abgespielt, und alle Spielerinnen erhalten die Chance zum Abschluss.

So kam es auch dazu, dass wir uns erstes Saisonspiel in Lemförde zwar auf dem Feld knapp mit 12:10 verloren, durch die neue Regel aber als Sieger den Platz verließen (das mussten auch unsere Mädels erstmal begreifen).

Im zweiten Spiel wurde die Mannschaft von Falke Steinfeld auf dem Feld mit 7:3 besiegt, und am vergangenen Sonntag gewannen wir in Cloppenburg klar mit 14:5 Toren ( Ergebnis dann 70:20 ).

Unsere Mädels verbessern sich von Spiel zu Spiel, und es macht wirklich Spaß, die Entwicklung zu verfolgen.

Wie schon in der letzten Saison haben wir durch Eltern und Großeltern ein richtig tolles Stammpublikum. Es ist schon ein tolles Erlebnis, wenn die Kinder vor mehr als 50 Zuschauern spielen dürfen, dafür recht herzlichen Dank an unsere Fans!

 

 

Handball

WJB 1: Erstes Heimspiel – erster Sieg!

26. September 2016
Kommentare deaktiviert

„Zu Hause sind wir in der Oberliga ungeschlagen!“, so lautete der Bericht des Trainers an die privat verhinderte Abteilungsleiterin (mit einem verschmitzten Grinsen) am Samstagabend. Nach den Auftaktniederlagen in Badenstedt und Osnabrück platzte beim 17 – 11 Heimsieg gegen Bördehandball-Ost endlich der Knoten. Das Team musste ohne Vanessa und weiterhin auch ohne Anna B. auskommen, aber bei Julia, Anna W. und Jasmin wird es (langsam aber sicher) besser, und so kommt auch die Sicherheit ins Team zurück. Endlich griff wieder die gute alte Stärke – die Defensive! Vor der starken Torfrau Frauke rührte das Team kräftig Beton an, der Block stand und die Rückwärtsbewegung war top. Nur leider zitterten im Angriff weiterhin die Hände, so dass kaum ein Wurf an der starken Gästetorfrau vorbei den Weg ins Ziel fand. Nach einer sehr guten Abwehrleistung, aber auch einer komplett übernervösen und „suboptimalen“ Angriffsleistung ging es mit einem knappen 6 – 7 Rückstand in die Kabine. Dort gab es eine deutliche Ansprache, denn es war an der Zeit, die Angst und die Selbstzweifel jetzt endlich mal abzulegen. Und das Team reagierte!

In der Abwehr wurde noch ein Gang höher geschaltet, insbesondere Anna W. (1 Tor) fand zu ihrer alten Stärke zurück. Und nach vorne waren jetzt die ganze Entschlossenheit und der Mut zu erkennen, den der Trainer einforderte. Jasmin (3 Tore), Julia (6/3) und die erneut bärenstarken Hannah (4) und Elisa (2) drehten vorne kräftig auf. Das Tempospiel und die Auslösehandlungen griffen endlich. Und als Michelle nach einem tollen Gegenstoß in der 41. Minute das 13 – 9 erzielte, waren die Weichen auf Sieg gestellt, nicht zuletzt auch weil Julia nervenstark alle drei Siebener des Spiels verwandelte, während Frauke drei der sieben Strafwürfe, die den Gästen zugesprochen wurden, entschärfte. So konnte auch eine doppelte Unterzahl in der 45. Minute dank der engagierten Abwehrarbeit von Anna W., Jasmin, Elisa und Michelle am verdienten Sieg nichts mehr ändern.

 

Am kommenden Sonntag erwarten wir nun die „Nachbarn“ aus Lemförde um 15 Uhr bei uns zu Gast. Lemförde hat sich vor der Saison weiter personell verstärkt und gehört sicherlich zum erweiterten Kreis der Aspiranten für die Oberliga-Endrunde. Aber wenn wir die angeschlagenen Spielerinnen weiter voran bekommen und an die gute Abwehrarbeit anknüpfen können, so dürfen wir auf spannendes Duell, wie es im letzten Jahr bereits gab, hoffen. Und dazu brauchen wir natürlich die Unterstützung unserer Fans, also kommt bitte in die Halle und feuert uns an!

 

 

Handball

OSV-News!!! OSV-News!!! OSV-News!!!

26. September 2016
Kommentare deaktiviert

Johannes Decker: Einen starken 5er Pack erzielte Johannes Decker im letzten Auswärtsspiel unserer A-Jugend gegen Frisia Goldenstedt.
Kompliment für diese tolle Leistung.

Gute Besserung. Eine schwere Sportverletzung zog sich Stefan Stärk im Altherrenspiel gegen GW Mühlen zu. Stefan, gute Besserung.

1.Oberligasieg. Ihren 1. Sieg schaffte unsere Handball B-Jugend in der Oberliga. Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten.

Neue Trikots. Unsere Fußballherren laufen seit dieser Woche in neuen Trikots auf. Die I-Herren wurden von der Volksbank Dammer Berge unterstützt. Unsere Zweite läuft traditionell mit neuen Trikots von Holzbau Putthoff auf und unsere Vierte bekam neue Trikots vom Spielervater Bernd gr. Holthaus von der Firma GePro. Fotos usw. folgen demnächst. Vorab allen Sponsoren schon mal ein herzliches Dankeschön!!!

Den zweiten Punktgewinn der Serie feierte am Wochenende unsere Vierte beim 1:1 gegen Varenesch II und konnte dadurch die rote Laterne der 3. Kreisklasse in Varenesch belassen.

Auch im 3. Saisonspiel in der Landesliga blieben unsere Handballdamen als Aufsteiger ungeschlagen. Mit dem 25:25 im Derby gegen den SV Holdorf beträgt die Punkteausbeute 5:1 Punkte. Allen Beteiligten ein Riesenkompliment.

Unsere Geschäftsstellenmitarbeiterin Petra Böckerstette ist in der Woche vom 25.9.2016 bis zum 2.10.2016 im wohlverdienten Urlaub und nicht auf der Geschäftsstelle zu erreichen.
Zurück ist dagegen unser FSJler Felix Piening nach dem C-Lizenzlehrgang in Lastrup in der vergangenen Woche. Mehr…

Sonstiges

Handball 1. Damen

23. September 2016
Kommentare deaktiviert

Am kommenden Sonntag treffen wir zuhause auf unseren Mitaufsteiger aus der Weser-Ems-Liga den SV Holdorf, Anwurf 17 Uhr.

Dieser Gegner ist uns natürlich aus den Ligaspielen noch zu gut bekannt und in der Vorbereitung traf man auch in einem Vorbereitungsturnier in Wagenfeld auf das Team von Trainer Andre Osterhus, der die Mannschaft zu Saisonbeginn übernommen hat. Beide Trainer kennen sich gut aus Bissendorfer Zeiten und während dieser Woche wird das Telefon sicher bei beiden nicht klingeln.
Das Hauptaugenmerk wird sicherlich darauf gelegt werden, das starke Tempospiel der Gäste von Anfang an konsequent zu unterbinden und die wurf-und torgefährlichen Spielerinnen Johanna Helms und Anna Kemper nicht in Fahrt kommen zu lassen.
Ein selbstbewusster Gegner wird auf uns warten. Holdorf gelang am Wochenende ein souveräner Auftaktsieg gegen die HSG Osnabrück und damit ein echtes Ausrufezeichen.
Wir selber sind gespannt wie wir uns erstmals mit nicht komplettem Kader schlagen und die angeschlagenen Spielerinnen kompensieren.
Also nichts für Schwache und wie immer in Osterfeine würden wir uns über zahlreiche Unterstützung, seitens der Tribüne, freuen.
Danach geht es in eine 5-wöchige Ligapause die durch die 2.HVN-Pokalrunde am 15.10.16 unterbrochen wird, mit dem Wunsch in Steinfeld spielen zu können und zusätzliche Spielpraxis zu sammeln.
Bis Sonntag
Eure 1.Damen

 

Handball

1. Damen: Auswärtskrimi zu unseren Gunsten entschieden

23. September 2016
Kommentare deaktiviert

Nach dem packendem Saisonauftakt am letzten Wochenende und dem Sieg gegen Lohne, warteten an diesem Samstag die Damen der Spielgemeinschaft Grüppenbühren/Bookholzberg.
Für uns als Neuling war wieder höchste Vorsicht und Konzentration geboten. Trotz guter Traineranalysen zum Wurfbild und Spieltaktiken der Gegner, wollten und dürfen wir keine Partie auf die leichte Schulter nehmen. Vor allem die Spielachse der rechten und mittleren Rückraumspielerinnen in Verbindung mit der Kreisläuferin sollte konsequent unterbunden werden.
Das Spiel startete leicht zu unseren Gunsten, sodass wir die Gastgeber bereits nach 8 Minuten beim Stand von 7:3 zu einem schnellen Teamtimeout zwangen. Doch die Euphorie sollte nicht lange anhalten, das geht in der Landesliga schneller als man denkt. Die Unachtsamkeit sowohl im Angriff als in der Abwehr luden die Gegner zu einigen Tempogegenstoß- oder 7-Meter Toren ein, sodass die Führung schnell zu Nichte war und die Gegner zum Unentschieden ausglichen (10:10).
Gegen Ende der ersten Halbzeit suchte uns dann auch noch das Pech heim. Wie schon im ersten Saisonspiel zog das Lattenkreuz zahlreiche Bälle an und sicher geglaubte Tore unsererseits prallten zum Gegner zurück.
Hinzu kam, dass unsere Fehler in der Abwehr nun konsequent vom Schiedsrichter geahndet wurden und wir zwischenzeitlich mit nur noch 3 Feldspielern auf der „Platte“ standen. Mehr…

Handball